,

Erstes Heimspiel, erster Sieg

Senioren C: Kantersieg gegen Fasanerie

TT-Newsticker#2

Bayerisches Elitetreffen

der U17 in Regenstauf.

6. von 16

Nick Deng wird Sechster.

Zwei Niederlagen zum Turnierende

verhindern eine bessere Platzierung.

Näheres demnächst!

,

Kein Sieger im Derby

TT-Newsticker

Standortbestimmung mit Hindernissen!

Selbst von einem nicht behebbaren Kurzschluß ließ sich das Regionalligateam NICHT aufhalten. Es wurde flugs die Halle gewechselt, vom UG ins OG, neu aufgebaut und dann losgelegt. Ein 3:0 Doppelauftakt legte den Grundstein zum 9:6 Erfolg gg. TSV Ansbach. Ein Sieg der mannschaftlichen Geschlossenheit. Jeder SpVgg Akteur punktete.

Näheres demnächst

,

E1 mit klarem Auftaktsieg

Regionalliga -Spiel 2-

Standortbestimmung!

Am morgigen Samstag steht für das Regionalligateam das zweite Heimspiel auf der Agenda. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen des Meisters der Oberliga 2016/17 (SpVgg) gegen den Absteiger aus der 3.Bundesliga 2016/17 (TSV Ansbach). Die Ansbacher, in den letzten Jahren machten sie einen Durchmarsch von der Bayernliga bis in die 3.Bundesliga, wurden durch den Ausstieg des Hauptsponsors dazu gezwungen, bereits in der 3.Liga, kleinere Brötchen zu backen. Wie es dann so ist, muss dann so einTeam einen  erheblichen Aderlass hinnehmen.

Da die SpVgg nun die Regionalligasaison nahezu unverändert angeht, werden beide Teams in der Ligaszene eher im hinteren Tabellenbereich angesiedelt. So kommt nun dieser Partie eine gewisse Standortbestimmung zu.

Der Sieger dieser Partie kann das wohl für beide Teams maximale Saisonziel, Platz 8, vorerst weiter im Auge behalten.

Damit am Ende des Tages die SpVgg das bessere Ende hat, würde ihr zahlreiche Unterstützung helfen.

Der erste Aufschlag erfolgt um 17 Uhr, wie immer in der Sporthalle a.d. Reutberger Straße.

Der Eintritt ist wie immer frei!

SpVgg auf You Tube

Vom Regionalligaspiel SpVgg gg. Medizin Magdeburg gibt es auf You Tube bewegte Bilder!

Vielen Dank an Oliver Ayoub!

M.Dudek vs. Luperdi/PER (Angriff gg. Abwehr)

Weber vs Luperdi

Cavatoni (Neuzugang) vs Rybakas/LTU. Cavatoni LN/RH, Gewo Hype EL/VH/

Regionalligaauftakt

Unter Wert geschlagen.

Endet ein TT-Spiel mit 9:3 geht man als Erstes davon aus, dass es eine relativ einseitige Begegnung war, die dazu noch in der Regel nach einer Spieldauer von zwei Stunden bis Zweidreißig beendet ist.  Schaut man sich aber den Spielver lauf vom Sonntag im Detail an, stößt man auf insgesamt sechs Fünfsatzspiele. In der Oberligasaison eine Stärke, Fünfsatzspiele für sich zu entscheiden, hatte die SpVgg in der Regionalligaauftaktbegegnung  gegen Medizin Magdeburg hier das Nachsehen. Die Gäste, gespickt mit internationalen Spielern (1xMDA, 1xPER, 2xLTU, 2xBLR), gaben den SpVgg Akteuren fünfmal in den Entscheidungssät zen, das Nachsehen.

Es begann schon mit den Auftaktdoppeln, wo P.Dudek/Deng gegen das Spitzendoppel der Gäste zwar einen 0:2 Satzrückstand egalisieren konnten, am Ende aber die Magdeburger die Nase vorne hatten. Im Dreier doppelvergleich ein ähnliches Bild. Ziermeier/Cavatoni mit 0:1 bzw. 1:2 Sätzen im Rückstand, konnten auch den Satzausgleich markieren. Der Entscheidungssatz auch wieder zur Beute der Gäste aus Sachsen-Anhalt wurde. Den Teilerfolg auf der SpVgg Habenseite verbuchten M.Dudek/Weber.

An zwei Teilerfolgen beteiligt. M.Dudek (Foto SpVgg Archiv)

In den Einzeldurchgängen Eins und Zwei setzte sich das Bild aus dem Eröffnungs teil fort. Hier bekamen die Zuschauer nochmal vier über die volle Distanz gehende Partien geboten.  Michael Dudek gelang es als einzigem SpVgg Akteur ein Fünfsatz match für sich zu entscheiden, wobei er hier immer einen Satzrückstand wettmach te. In den Sätzen vier (zu 6) und fünf (zu 5) hatte er sich auf die defensive Spielwei se seines Gegners eingestellt.

Daniel Weber hatte in beiden Einzel jeweils in den Sätzen Eins und Zwei klare Satz niederlagen hinnehmen müssen. Kämpfte sich jeweils bis in den Entscheidungssatz, musste am Ende aber jeweils dem Gegner zum Sieg gratulieren. Der sechzehnjähri ge Nick Deng konnte sein Einzel vor allen in den Sätzen eins und drei (8 u. 9) offen gestalten, doch auch hier war es der Gästespieler, der den Entscheidungssatz für sich entschied.

Einen gelungenen Einstand feierte Neuzugang Christian Cavatoni. Agierend mit langen Noppen auf der Rückhand und krachenden Vorhandschwingern hielt er seinen Gegner in Schach. Ohne Satzverlust konnte Cavatoni den dritten Teilerfolg beisteuern. Zu einer für Sonntag unüblichen Zeit (19 Uhr) war der Regionalligaauftakt für die SpVgg beendet. Trotz der Niederlage enttäuschte die SpVgg seinen Anhang nicht. Dieser honorierte den jederzeit gezeigten Einsatz auf Seiten der SpVgg Akteure.

Spielprotokoll

Nonstop geht es weiter, denn am Samstag, 23.09. erwartet die SpVgg ihren nächsten Gegner. Der Absteiger aus der 3.Bundesliga -TSV Ansbach- ist dann der nächste Gegener. Näheres zu diesem Spiel demnächst.

,

Pflichterfolg der Damen im Bezirkspokal