Edgar Walter dominiert das Südbayerische TOP 16 Turnier.

Um beim Bayerischen Ranglistenturnier im September

dabei zu sein, musste Edgar Walter einen Umweg via Dillingen einschlagen. Dort trafen sich der südbayerische Nachwuchs um die Qualifikationsplätze zum Bayerischen Turnier aus zu spielen. Im U15 Wettbewerb standen dafür aber nur drei Plätze zur Verfügung. Aufgeteilt in zwei Vorrundengruppen je acht Spieler war in Dillingen Stehvermögen angesagt. Zu den jeweils sieben Vorrundenspielen kamen in den anschließenden Endrunden noch jeweils vier weitere Spiele dazu.

Der Einstieg ins Turnier verlief für Walter problemlos, denn auf Grund seiner technischen Möglichkeiten war er, trotz des Satzverlustes zum zwischenzeitlichen 1:1, seinem Gegenüber überlegen. Der weitere Vorrundenverlauf verlief im Grunde nach dem ähnlichen Muster, selbst dem am Ende Gruppenzwei ten überlies nur einen Satz.

In der Endrunde waren dann die ersten Vier aus der Parallel  gruppe seine Gegner. Doch auch diese konnte er in Schach halten und nach den ersten zwei Siegen in der Endrunde, hatte Walter schon mal die Qualifikationshürde geschafft. Im vorletz  ten Spiel des Tages traf er auf den bis dahin schärfsten Widersa cher. Einen Sieg voraus zu setzen war jetzt nicht unbedingt an der Tagesordnung, hatte Walter doch schon die ein oder andere Niederlage hinnehmen müssen. Doch an diesem Tag ließ er so gut wie nichts anbrennen, sogar einen Satzverlust leistete sich Walter nicht und so war der Turniersieg so gut wie sicher. Fleckenrein blieb seine Weste auch nach dem letzten Spiel. Bei der Siegerehrung nahm der dann aus der Hand des Dillinger Vorstandes den Pokal für den Turniersieg entgegen.