News – Abteilung Tischtennis

Wegen Abschlußprüfungen der Real- und Mittelschule kann in der Zeit

vom 15.06. bis 28.06.

kann nur an folgenden Tagen Trainiert werden:

Freitag, 15.06. 17-22 Uhr Halle OG

Montag, 18.06. 19-22 Uhr Halle OG (nur Erwachsene)

 

Regionalliga Süd 2018/19

Das Regionalligateam der SpVgg „Raccoon Rackets“ (RL 17/18 6.Pl),

treffen in der neuen Saison auf folgende Teams:

FC Bayern München (Abst. 3.Bundesliga)

SB Versbach (RL 17/18 Pl. 3)

TSV Schwabhausen (RL 17/18 Pl.4)

Medizin Magdeburg (RL 17/18 5.Pl.)

TTC Holzhaisen/Leipzig (RL 17/18 8.Pl.)

SV Haiming (Krs AÖ, OL Bayern 17/18 2.Pl)

TuS Fürstenfeldbruck (OL Bayern 17/18 3.Pl.)

TSV Windsbach (Krs Ansbach, OL Bayern 17/18 4. Pl.)

Stahl Blankenburg (Sachsen-Anhalt, OL Mitte 17/18 3.Pl.)

Die SpVgg Thalkirchen freut sich in ihrer 2.Regionalligasaison in Folge auf interessante und spannende Spiele, vor allem auf die Stadt- bzw. oberbayerischen Derbys und hofft mit Unterstützung ihrer Anhängerschaft auf ein ähnliches Abschneiden wie in der Vorsaison.

Die Heimspiele werden in der Sporthalle a.d. Reutberger Straße ausgetragen.

 

In den Pfingstferien

gelten folgende Trainingszeiten!

Montag, 28.05.; Mittwoch, 30.05.; Freitag, 01.06.

jeweils von 17 – 22 Uhr in der Halle UG

Während der Ferien findet kein offizielles Nachwuchstraining statt!

Trainingszeiten

Der Kreis schließt sich

Nicht nur mit ihrem Kampfnamen machte das Regionalligateam von sich reden.

Mit dem Auswärtsgegner Medizin Magdeburg schließt sich für das Regionalligateam der Kreis der Saison 17/18. Für den Aufsteiger waren die Magdeburger die ersten Gegner in dieser Saison. Zum damaligen Zeitpunkt ein erwarteter Vorgang, als die „Raccoon Rackets“ diese Partie mit 3:9 verloren. In dieser Partie musste die SpVgg vor allem in den Fünfsatzpartien „Lehrgeld“ zahlen. In den sechs Fünsatzspielen hatten die Thalkirchner fünf Mal das Nachsehen. Die ersten Anzeichen waren also schon vorhanden, dass die SpVgg ein größeres Potential hat, als von den Experten gemutmaßt wurde. Im weiteren Saisonverlauf wusste sich die SpVgg dann auch zu steigern und machte mit fast schon sensationellem Ergebnissen auf sich aufmerksam. Einer der Topfavoriten der Liga bekam es zwei Mal zu spüren.
Am Samstag 17 Uhr kann nun die SpVgg beim Gastspiel in Magdeburg mit einem Sieg die Saison mit einem positiven Punkteverhältnis abschließen, dies würde in der Endabrechnung Platz Fünf bedeuten. Ansonsten bleibt am Ende Platz 6. Aber auch dieser Platz wäre mehr als die SpVgg es selbst vermutet hätte. Auch die Szene hatte die SpVgg eher zu den Abstiegskandidaten gezählt.

Saisonende auch für den Nachwuchs.

Zum letzten Mal 17/18 das Spielfeld der Bayernligajugend.

Das Bayernligateam beendet ebenfalls am Samstag die Saison 17/18 in der höchsten Nachwuchsliga. Ein Sieg gegen BSV Neuburg/Donau und ein ausgeglichener Punktestand würden dann für die SpVgg in der Tabelle stehen. Vorgesehen ist dieses Mal, zum Abschluss der Saison, die bestmöglichste Besetzung im Heimspiel in die Boxen zu schicken. Zwei Punkte sind unter diesen Voraussetzungen durchaus realistisch.

Beginn 11 Uhr!

 

Freitagsspiele

Fr 13.04.18 19:30 H6 H TSV Forstenried 4
Fr 13.04.18 19:30 H10 H FT Süd 2

 

Erfolgreiche Solonummer

Im Einserduell die Nase vorne. (Foto SpVgg Archiv)

Das Nachwuchsbayernligateam gewinnt trotz Fehlens von Stammkräften mit 8:2. Edgar Walter im Einserduell erfolgreich.

Das letzte Saisonspiel gg. BSV Neuburg. Samstag, 14.04.18 11 Uhr, Reutberger Straße

Solonummer!

Bedingt durch die Osterferien sind in den Ligen des BTTV nur sehr wenige Spiele angesetzt.

Eines davon bestreitet das Bayernliganachwuchsteam.

Fernab von jedem Abstiegsstress kann jetzt auch für die Zukunft getestet werden, so dass gegen TuS Fürstenfeldbruck, als Absteiger feststehend, Spieler aus den „unteren“ Teams eingesetzt werden. Beginn am Sonntag, 08.04. in der Reutberger Straße 11 Uhr.

für alle unsere Freunde, Mitglieder und Sponsoren

und viel Erfolg beim Suchen

Fotos Pixapay

2xMeister, 2xVizemeister

In der RR eine wichtige Stütze. M. Ziermeier

Als der designierte  Meister 17/18 bestritt das Oberbayernligateam das letzte Saisonspiel. Da die spontane Meisterfeier nach dem 9:2 Sieg in Ingolstadt schon eine Woche her war, war davon auszugehen, dass evtl. Nachwirkungen nicht mehr vorhanden waren. Ohne Nummer 1 aber trotzdem noch motiviert die Saison mit einem positiven Ergebnis abzuschließen, ging das Team um Käpt`n Christian Hoffmann das Heimspiel gegen den TSV Murnau an. Da auch die Murnauer ohne ihre Nummer 1 antraten, machte sich dies bereits bei der Matcheröffnung bemerkbar. Eine 2:1 Führung fürs Gastgeberteam war die logische Konsequenz. Diesen Vorsprung baute die SpVgg mit fünf Siegen in Folge weiter aus, erst mit dem letzten Einzel des Überkreuzdurchgangs wurde diese Serie unterbrochen. Nach dieser 7:2 Führung benötigte der Oberbayernliga-Meister noch zwei Teilerfolge zum Gesamtsieg.

In den beiden letzten Saisonspielen nicht zu bezwingen. N. Deng

Zum Auftakt des zweiten Durchgangs zeigten die Murnauer durchaus Gegenwehr. Mit einem 3:1 durch Nick Deng und einem 3:2 durch Japhet Whyte, von beiden jeweils der zweite Tagessieg,  wurde der 9:2 Erfolg für die SpVgg besiegelt. Natürlich durfte die obligatorische Champagnerdusche nicht fehlen. Nachdem das Team noch einige Tropfen zu sich nahm, traf man sich anschließend noch bei einem Griechen, wo der erfolgreiche Saisonabschluss nochmal gefeiert wurde.

So heißt es nun in der Saison 18/19 in der Verbandsliga SW, so die neue Bezeichnung, aufzuschlagen.

Auch der Nachwuchs meisterlich.

SpVgg 3 und SpVgg 4 Platz 1 u. 2. Hier nach dem Pokalfinale

Was bereits im Pokal auf Kreisebene zu feiern war, vollbrachten die Nachwuchsteams SpVgg 3 und SpVgg 4 auch in der Meisterschaftsrunde. Mit den letzten Saisonspielen brachten beide Teams die Meisterschaft (SpVgg 3) und Vizemeisterschaft (SpVgg 4) in der 1.Kreisliga unter Dach und Fach. Beide Teams gaben sich gegenseitig Schützenhilfe, die zuerst der SpVgg 3 die Meisterschaft brachte, Sieg von SpVgg 4 gegen den Meisterschaftskonkurrenten, sowie der Sieg im letzten Spiel von SpVgg 3 der dem SpVgg 4 Team zur Vizemeisterschaft verhalf.

Die letzten Ergebnisse der SpVgg Teams auf Kreisebene:

FTT Hartmannshofen gg. SpVgg 3 0:10, TSV Neuried SpVgg 3 1:9, SpVgg 4 gg. TSV Neuried 5:5, SpVgg 4 gg. FTM Blumenau 8:2.

Einstimmung auf die Relegation

Als Vizemeister schon feststehend hat das Herrenteam SpVgg 5 in ihrem vorletzten Spiel der 1.Kreisliga mit ihrem Gegner TSV Solln die Punkte geteilt. Als weitere Vorbereitung zur anstehenden Relegation kann das Team ihr Heimspiel und zugleich letztes Spiel gegen TSV Neuried 2 nutzen.

Weitere Feiergründe

Ja nach Ausgangslage und angestrebte Saisonziele gibt es nicht nur Meisterschaften zu feiern. Bei den Teams SpVgg 4 (3.Beziksliga) und SpVgg 8 (3.Kreisliga) waren die Saisonziele eher in den hinteren Tabellenregionen angesiedelt, sprich Klassenerhalt. Die notwendigen zwei Punkte holte sich SpVgg 4 Team ohne einen Tropfen Schweiß zu vergießen. Der Gegner sagte wegen Personalmangel diese Begegnung ab, das für das SpVgg Team eine 9:0 Kampfloswertung bedeutete. So kann das Team ohne Sorgen ihr letztes Saisonspiel nach den Osterferien angehen.

Gelöste Stimmung nach dem Spiel. SpVgg 8 entgeht Abstieg.

Das Team SpVgg 8 musste dagegen für den Klassenerhalt schon etwas tun. Die dafür vergossenen Schweißtropfen lohnten sich dann aber auch für das Team, denn mit einem 9:4 wurde gegen Schäftlarn 2 der Klassenerhalt eingetütet. Dieser Sieg hatte auch eine besondere Note, der Vorrundensieg gegen Schäftlarn wurde am grünen Tisch in eine Niederlage umgewandelt. Grund, Verstoß gegen die Regel bei der Doppelaufstellung. Während beim SpVgg 4 Team die Feierlichkeiten noch ausstehen, nutzte das SpVgg 8 Team den Freitagabend um nach dem Spiel noch etwas Flüssigkeit und ein paar Gaumenfreuden zu sich zu nehmen.

 

Der Meister gab sich die Ehre.

Herrenteam SpVgg 2 beendet mit einem „Schaulaufen“ seine Saison. Bereits vor dem letzten Spiel als Meister der Oberbayernliga feststehend, wurde der TSV Murnau standesgemäß mit 9:2 besiegt. Die Meisterfeier fand in einem zivilen Rahmen statt.

Klassenerhalt in trockenen Tüchern.

Herrenteam SpVgg 4 erspart sich den Gang in die Releagtion. Mit einem „geschenktem“ 9:0 (Gegner trat nicht an), ist der Klasenerhalt gesichert.

Herrenteam SpVgg 8 tütet ebenfalls den Klassenerhalt ein. Ein 9:4 gegen den TSV Schäftlarn 2 setzte das „I-Düpferl“

Funken Hoffnung?

Kann es doch noch was werden mit dem Aufstieg. Ein 8:0 beim TSC Maxvorstadt gibt dem Herrenteam SpVgg 10, rein rechnerisch, doch noch eine Aufstiegsmöglichkeit. Entscheidung im letzten Saisonspiel?

Für Herrenteam SpVgg 6 gilt in etwa das Gleiche.  Ein Sieg und Platz 2, verbunden mit dem Aufstieg, ist pervekt. Zwei Siege und evtl Ausrutscher des Tabellenführer, wäre sogar die Meisterschaft möglich.

Schon alles klar

Das Herrenteam SpVgg 5 kann nicht mehr Meister werden, der zweite Platz und damit Aufstieg über die Relegation, ist dem Team nicht mehr zu nehmen.

Vorzeitig Meister

Ein beeindruckendes 10:0 bei Hartmannshofen und dank der Schützenhilfe vom Nachwuchsteam SpVgg, steht das Nachwuchsteam SpVgg bereits als Meister der 1.Kreisliga fest. Holt das Team im letzten Spiel einen weiteren Zweier, kann  es dem Team SpVgg 4 zur Vize-Meisterschaft verhelfen.

Drei Punkte holte am Samstag das Team SpVgg 4. Teilte sich die Punkte mit Neuried (5:5) und bezwang FTM Blumenau mit 8:2.

„Wunder“ wiederholen sich nicht.

Was gegen Tutzing noch reichte, mit dezimiertem Team zwei Punkte einzuheimsen, war gegen FC Bayern nicht von Erfolg gekrönt. Dieses Mal fehlten sogar drei Spieler aus der Stammbesetzung, so dass mit den eingesetzten Ersatzspielern aus den Teams SpVgg 2 und kurzfristig aus SpVgg 4 mehr als ein 4:8 nicht möglich war.

 

Auch den Osterferien kann trainiert werden.

Trainingstermine in den Ferien