2xMeister, 2xVizemeister

In der RR eine wichtige Stütze. M. Ziermeier

Als der designierte  Meister 17/18 bestritt das Oberbayernligateam das letzte Saisonspiel. Da die spontane Meisterfeier nach dem 9:2 Sieg in Ingolstadt schon eine Woche her war, war davon auszugehen, dass evtl. Nachwirkungen nicht mehr vorhanden waren. Ohne Nummer 1 aber trotzdem noch motiviert die Saison mit einem positiven Ergebnis abzuschließen, ging das Team um Käpt`n Christian Hoffmann das Heimspiel gegen den TSV Murnau an. Da auch die Murnauer ohne ihre Nummer 1 antraten, machte sich dies bereits bei der Matcheröffnung bemerkbar. Eine 2:1 Führung fürs Gastgeberteam war die logische Konsequenz. Diesen Vorsprung baute die SpVgg mit fünf Siegen in Folge weiter aus, erst mit dem letzten Einzel des Überkreuzdurchgangs wurde diese Serie unterbrochen. Nach dieser 7:2 Führung benötigte der Oberbayernliga-Meister noch zwei Teilerfolge zum Gesamtsieg.

In den beiden letzten Saisonspielen nicht zu bezwingen. N. Deng

Zum Auftakt des zweiten Durchgangs zeigten die Murnauer durchaus Gegenwehr. Mit einem 3:1 durch Nick Deng und einem 3:2 durch Japhet Whyte, von beiden jeweils der zweite Tagessieg,  wurde der 9:2 Erfolg für die SpVgg besiegelt. Natürlich durfte die obligatorische Champagnerdusche nicht fehlen. Nachdem das Team noch einige Tropfen zu sich nahm, traf man sich anschließend noch bei einem Griechen, wo der erfolgreiche Saisonabschluss nochmal gefeiert wurde.

So heißt es nun in der Saison 18/19 in der Verbandsliga SW, so die neue Bezeichnung, aufzuschlagen.

Auch der Nachwuchs meisterlich.

SpVgg 3 und SpVgg 4 Platz 1 u. 2. Hier nach dem Pokalfinale

Was bereits im Pokal auf Kreisebene zu feiern war, vollbrachten die Nachwuchsteams SpVgg 3 und SpVgg 4 auch in der Meisterschaftsrunde. Mit den letzten Saisonspielen brachten beide Teams die Meisterschaft (SpVgg 3) und Vizemeisterschaft (SpVgg 4) in der 1.Kreisliga unter Dach und Fach. Beide Teams gaben sich gegenseitig Schützenhilfe, die zuerst der SpVgg 3 die Meisterschaft brachte, Sieg von SpVgg 4 gegen den Meisterschaftskonkurrenten, sowie der Sieg im letzten Spiel von SpVgg 3 der dem SpVgg 4 Team zur Vizemeisterschaft verhalf.

Die letzten Ergebnisse der SpVgg Teams auf Kreisebene:

FTT Hartmannshofen gg. SpVgg 3 0:10, TSV Neuried SpVgg 3 1:9, SpVgg 4 gg. TSV Neuried 5:5, SpVgg 4 gg. FTM Blumenau 8:2.

Einstimmung auf die Relegation

Als Vizemeister schon feststehend hat das Herrenteam SpVgg 5 in ihrem vorletzten Spiel der 1.Kreisliga mit ihrem Gegner TSV Solln die Punkte geteilt. Als weitere Vorbereitung zur anstehenden Relegation kann das Team ihr Heimspiel und zugleich letztes Spiel gegen TSV Neuried 2 nutzen.

Weitere Feiergründe

Ja nach Ausgangslage und angestrebte Saisonziele gibt es nicht nur Meisterschaften zu feiern. Bei den Teams SpVgg 4 (3.Beziksliga) und SpVgg 8 (3.Kreisliga) waren die Saisonziele eher in den hinteren Tabellenregionen angesiedelt, sprich Klassenerhalt. Die notwendigen zwei Punkte holte sich SpVgg 4 Team ohne einen Tropfen Schweiß zu vergießen. Der Gegner sagte wegen Personalmangel diese Begegnung ab, das für das SpVgg Team eine 9:0 Kampfloswertung bedeutete. So kann das Team ohne Sorgen ihr letztes Saisonspiel nach den Osterferien angehen.

Gelöste Stimmung nach dem Spiel. SpVgg 8 entgeht Abstieg.

Das Team SpVgg 8 musste dagegen für den Klassenerhalt schon etwas tun. Die dafür vergossenen Schweißtropfen lohnten sich dann aber auch für das Team, denn mit einem 9:4 wurde gegen Schäftlarn 2 der Klassenerhalt eingetütet. Dieser Sieg hatte auch eine besondere Note, der Vorrundensieg gegen Schäftlarn wurde am grünen Tisch in eine Niederlage umgewandelt. Grund, Verstoß gegen die Regel bei der Doppelaufstellung. Während beim SpVgg 4 Team die Feierlichkeiten noch ausstehen, nutzte das SpVgg 8 Team den Freitagabend um nach dem Spiel noch etwas Flüssigkeit und ein paar Gaumenfreuden zu sich zu nehmen.