Zweimal zu Hause, zweimal auswärts

Am vergangenen Wochenende war volles Programm in den diversen Ligen des BTTV angesagt. Dabei hielten sich Auswärtsspiele und Heimspiele die Waagschale.
Chronologisch und Ligen technisch machte das Juniorteam SpVgg 1 den Anfang. Im Rahmen der Bayernliga fuhr das Team zum TSV Tutzing und musste dabei auf Spitzenmann Nick Deng verzichten.
Vermutlich schien die Anfangszeit etwas zu früh (10:30 Uhr) gewesen zu sein, denn es dauerte bis zum 6.Spiel bis ein Spielgewinn verbucht werden konnte. Can Karagöz holte den Ehrenpunkt, da die nächstfolgenden drei Spiele ebenfalls zur Beute der Hausherren wurde.

Eine Liga tiefer, in der Oberbayernliga empfing fast zeitgleich (Beginn 11 Uhr) das Juniorteam SpVgg 2 den TSV Starnberg. Auch hier musste die SpVgg auf ihren Spitzenmann verzichten, rückte für Deng ins Bayernligateam nach, so dass auch hier der Gegner mehr in der Favoritenstellung war. Das SpVgg Team hielt sich in der Doppelphase und im ersten Einzelblock noch tapfer und gestaltete diese Phase ausgeglichen.
Im zweiten Einzelblock hatten dann die Starnberger sich mit ihrer 3:1 Bilanz einen Vorteil erspielt. Hier konnte nur Ersatzmann Klaus Erb mit seinem zweiten Einzelsieg dagegen halten. Die Gäste vom Würmsee starteten im dritten Einzelblock mit zwei Siegen, die dann auch den Endstand zum 4:8 aus SpVgg Sicht markierten. Die weiteren Aktivposten auf SpVgg Seite, Benedikt Hueber, sowie das Doppel Wehner/Hueber.

Kreisligateams dominierten

Besser machten es an diesem Wochenende die Kreisligateams. Zweimal trat am Samstag das Juniorteam SpVgg 4 in den Ring. Um 11 Uhr empfing die SpVgg den PSV München, wo sie auf Grund der Doppelrunde vor Wochenfrist schon auf diesen Gegner in dessen Halle traf. Endergebnis war 7:3 fürs SpVgg Team. Nach dem ausgeglichenen Doppelauftakt machte der SpVgg Nachwuchs furios weiter, denn fünf Spiele in Folge hatte er das bessere Ende für sich. In dieser Phase zeichnete sich besonders Daniel Puryshinskij aus, der seine zwei Einzel und mit Mandachescu auch eines der Eingangsdoppeln gewann. Nach einer kleine Schwächephase, die Gäste konnten zwei Einzel in Folge für sich entscheiden, war es dann Moritz v. Koppenfels vergönnt mit seinem zweiten Einzelsieg den Siegpunkt zum 7:3 zu setzen. Weitere Aktivposten waren Alexander Mandaschescu und Jan Eberhardt mit je einem Einzelerfolg.

Die zweite Schicht war um 15 Uhr angesetzt, wo dann das SpVgg 4 Team den TSV Neuried 2 empfing. Da Mandaschescu in diesem Spiel nicht mitwirken konnte, kam Heinrich v. Koppenfels zu seinem ersten Punktspieleinsatz. Die dadurch neu zusammen gesetzten Doppel der SpVgg mussten sich zum Auftakt mit einem Doppelerfolg begnügen, Puryshinskij/Eberhardt hatten nur im 1.Satz Abstimmungsprobleme.
Im Einzeldurchgang 1 legte dann das SpVgg Team mit drei Siegen in Folge vor, Daniel Puryshinskij, Jan Eberhardt und Moritz v. Koppenfels waren für diese Teilerfolge verantwortlich. Kämpferherz zeigte dabei J. Eberhardt, in dem er einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg umbog.
Der zweite Einzelblock sah erneut Puryshinskij und Eberhardt (erneut 3:2) vorne, so dass der Gesamtsieg an sich schon feststand. Bei dem in den Kreisligen gespieltem System wird auch über den Sog „Siegpunkt“ hinaus gespielt, so konnte sich Heinrich v. Koppenfels in seinem ersten Punktspieleinsatz die ersten Sporen verdienen. Endergebnis aus SpVgg Sicht erneut 7:3.

Gleicher Ort, statt Pokalfinale, wie hier im Bild, jetzt Punktspiel 1.KL.

Eine Sonntagszulage hätte sich eigentlich Juniorteam 3 verdient, weil sie um 12:30 Uhr beim ESV Neuaubing 2 ihre Partie in der 1.Kreisliga bestritt. Sie machte dabei auch kurzen Prozess, denn Noel Ruhland, Immanuel Kurzböck, Klaus Erb und Alexander Mandaschescu gestatteten den Gastgebern nur einen Satzgewinn beim 10:0 Erfolg.