1. SC Gröbenzell gegen SpVgg Thalkirchen 4:3 (1:2) am 10.9.2017

B-Jugend testet gegen Kreisligisten

Um für den Saisonauftakt  nächste Woche etwas gerüstet sein, hat der Trainer der B-Jugend das Vorbereitungsspiel beim  Kreisligsten 1. SC Gröbenzell eingeplant.
Wie zu erwarten, fehlten einige der Stammspieler, da sie leider noch im Urlaub waren. Zusätzlich vielen noch einige Spieler verletzungsbedingt oder krank aus.
Somit standen im Kader nur 6 Spieler der letztjährigen B-Jugend und vier der alten C-Jugend.   Hinzu kamen die beiden Neuzugänge Eric und Joseph.
Die Partie auf den Kunstrasen  begann damit alles andere als hoffnungsvoll. Umso mehr überrascht sahen die mitgereisten Fans die 1:0 Führung durch Joseph in der 5. Min.. Mit einem Sonntagsschuss aus gut 25 Meter erzielte Gröbenzell kurz darauf den Ausgleich.
Die faire Partie war nun ziemlich ausgeglichen und Goalgetter Joseph verwandelte  einen schönen Konter über Stamatios zur 2:1 (38. Min.) Pausenführung. Leider verletzte sich Stamatios im Anschluss so schwer, dass wir mit elf Mann die Partie zu Ende spielen mussten.
Die Gröbenzeller drängten nach der Halbzeit mit allen Mitteln auf den Ausgleich. Die Abwehr der SpVgg  lies aber  kaum Torchancen zu und hatte Pech, dass bei einem Abwehrversuch Torwart Eric und Finn so unglücklich zusammen stießen, dass Finn sich verletzte und der gegnerische Spieler an der Strafraumgrenze zu Fall kam. Der sehr gut leitende  Schiedsrichter  entschied auf Strafstoß. Video-Beweis gibt es bei den Amateuren ja nicht und somit war die Entscheidung richtig. Der Gegner verwandelte souverän zum 2:2 (55. Min.). Finn musste minutenlang am Seitenrand behandelt werden und unser Team nur noch zu zehnt die Partie vorsetzten. In der 68. Min. gelang Joseph  mit seinen dritten Treffer die erneute Führung. Obwohl Finn wieder weitermachen konnte, konnte  Gröbenzell mit zwei Fernschüssen die Begegnung drehen und gewann am Schluss mit 4:3.
Unserem Team muss man, trotz der Niederlage,   zu einer sehr guten Leistung gratulieren. Klar war der Gegner auch nicht in Bestbesetzung, aber mit dieser Aufstellung nur knapp zu verlieren, verdient höchste Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass die wenige Zeit  ausreicht, um ein starkes Team in das 1. Punktspiel nächsten Samstag zu schicken.