In der Liga (SpVgg 2) und im Einzelsport (Nachwuchs) sind die SpVgg Akteure am Wochenende unterwegs.

Macht am WE den Anfang. Ch.Hoffmann mit seinem Team SppVgg 2

Obwohl die Gewichtung dieser Veranstaltungen unterschiedlich ist, ist es für die jeweiligen Akteure ein spannendes Wochenende.

Das Rennen weiterhin offen gestalten

Mit zwei Heimspielen am Samstag, 11.11. 14 u. 18 Uhr geht es für das Herrenteam SpVgg 2 in der Oberbayernliga wieder weiter (letztes Spiel a. 27.10.). In diesen zwei Spielen steht das SpVgg vor zwei schweren Hürden.

Als erster Gegner kommt der TSV Weilheim in die Reutberger Straße. Deren Start in die Runde war zwar nicht so von Erfolg gekrönt wie es sich die Weilheimer gerne vorgestellt hätten, doch das Team zu unterschätzen , wäre keine so gute Entscheidung. Die Weilheimer haben sich im Spitzenpaarkreuz mit einem Oberligaspieler verstärkt und treten sie mit ihrem besten Team auf, können sie durchaus zum Stolperstein werden.

Herren Oberbayernliga West (Bayerischer TTV – Oberbayern)

Tabelle (Vorrunde)
Rang Mannschaft Beg. S U N Spiele +/- Punkte
1 TSV Ingolstadt-Unsernherrn 4 4 0 0 36:21 +15 8:0
2 TSV Gräfelfing II 4 3 0 1 34:14 +20 6:2
3 SpVgg Thalkirchen II 4 3 0 1 34:17 +17 6:2
9 TSV Pentenried 5 0 1 4 19:44 -25 1:9
10 TSV 1847 Weilheim 3 0 0 3 17:27 -10 0:6
11 MTV 1862 Pfaffenhofen/Ilm 0 0 0 0 0:0 +0 0:0

Will die SpVgg ihr Unterfangen, im nächsten Jahr wieder in der LL aufzuschlagen, weiter aufrechterhalten, sollte ein Punktverlust vermieden werden.

Das wäre auch wichtig in Richtung zweites Tagesspiel, weil es hier die SpVgg mit einem der Mitkonkurren ten zu tun hat. Der TSV Gräfelfing 2 ist, wie die SpVgg, nicht mehr unbefleckt (beide Teams 2 Verlustpunkte),  so dass Punktverluste für  beide Teams den Abstand zum verlustpunktfreien Tabellenführer vorerstmal vergrößern würden. Auch die Gräfelfinger verfügen gegenüber dem Vorjahr ein weitaus stärkeres Team, so dass für die Zuschauer hochklassiges Oberbayernliganiveau zu erwarten ist.

Nachwuchs Bezirksmeisterschaften mit SpVgg Beteiligung.

Für die Podestplätze sind Andere die Favoriten

Am Sonntag, 12.11 17 (Beginn 09.30 Uhr) trifft sich in Schwabhausen, Lkrs DAH, der oberbayerische Nachwuchs zu seinen Meisterkämpfen im Doppel und im Einzel. Obwohl die zwei derzeit größten SpVgg Nachwuchshoffnungen nicht am Start sind, beide sind schon für die bayerischen Titelkämpfe qualifiziert, konnten trotzdem zwei Nachwuchsspieler der SpVgg, Kilian Dinkel (U18) und Immanuel Kurzböck (U13), auf den Teilnehmerzug aufspringen. Betrachtet man das Teilnehmerfeld der U18 bzw. U13 Konkurrenz an  Hand der TTR Punkte (Quartalswert v. 11.08) wäre ein Überstehen der Vorrunde für beide ein grandioser Erfolg. Das weitere Abschneiden im anschließenden KO-System hängt dann von vielen Faktoren ab. Prognosen für den Doppelwettbewerb abzugeben, ist etwas schwierig, weil sie Partnern zugelost wurden, mit denen sie noch nie ein Doppel bestritten haben. Dies trifft überwiegend auch auf andere Doppelpaarungen zu, so dass die Auslosung schon einen gewissen Einfluss auf das Weiterkommen (KO-System) hat.