SpVgg 1 – Unser Aushängeschild

Das Teamprofil für die Saison 2016/17

1.1 Michael Dudek
QTTR v. 11.05.: 2146

1.2 Daniel Weber
QTTR v. 11.05.: 2065

1.3 Patrick Dudek, Neuzugang v. TSG Heilbronn (Regionalliga SW)
QTTR v. 11.05.: 2046

1.4 Rafael di Florio
(MF) QTTR v. 11.05.: 2008

1.5 Matthias Ziermeier (MF)
QTTR v. 11.05.: 1984

1.6 Marco Prce, Neuzugang v. TSV Wendlingen (Regionalliga SW)
QTTR v. 11.05.: 1938

1.7 Paul Höser
QTTR v. 11.05.: 1858

Gründung: 1981
Größter Erfolg: Regionalliga-Aufstieg 2014
Spielklasse: Oberliga

Wohl kaum einer hätte sich 1981 gedacht, dass man 2016 mit „der Ersten“ in die 35. Saison geht. Was damals in der 3.KL begann wurde bisher geprägt von Saisonen auf Kreisebene, gefolgt von Spielzeiten auf Ebene des Bezirks Oberbayern. Ein Jahrzehnt nach dem Punktspielstart ein weiterer Schritt. Thalkirchens „Erste“ etablierte sich im Ligenbetrieb auf der Ebene des Verbandes.

Siebzehn Jahre war die „Erste“ aus dem Spielbetrieb auf Verbandsebene (LL u. BayLi) nicht weg zu denken, ehe ein erneuter Schritt in die nächsthöhere Ebene gelang. Mit der Bayernligameisterschaft 07/08 u. dem damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga (vierthöchste Liga) begab sich nun die SpVgg unter die Fittiche des DTTB. Zwei Spielzeiten war die Oberliga die sportliche Heimat, personelle Probleme waren der Ausschlag sich wieder in die Bayernliga zurück zu ziehen.

Vier Saisonen (10/11 – 12/13) war die Liga wieder sportliche Heimat. Die Saison 12/13 war dann wieder von Erfolg gekrönt. Als Meister stieg die „Erste“ wieder in die Oberliga auf, wo am Ende der Saison 13/14  Platz Vier heraussprang. Diese Platzierung sollte das Sprungbrett sein, Punktspiele auch außerhalb der weißblauen Grenzen zu bestreiten. Begünstigt durch die Einführung einer 3.Bundesliga gab es die Chance 14/15 in der Regionalliga Süd sich auch gg. Teams aus Sachsen u. Thüringen zu messen. Es blieb bei einem einjährigen Gastspiel, so dass die Oberliga (mtlw 5. höchste Liga) wieder zum sportlichen Tummelfeld wurde. Beendet wurde die Saison 15/16 auf Platz drei.

Nachlese -Saison 15/16-

Den Abstieg aus der Regionalliga hat das Team gut überstanden. Nur die Nr. 1 hatte das Team erwartungsgemäß verlassen. Auf dieser Position wurde aber gleichwertiger Ersatz gefunden. Michael Dudek kam vom Regionalligisten TSG Heilbronn und wurde den Erwartungen mehr als gerecht. In der Vorrunde musste mehrmals, z.T. auch aus Verletzungsgründen,  in einigen Spielen in Sachen Aufstellung improvisiert werden. Die eingesetzten Ersatzspieler wussten durchaus zu überzeugen, so dass das Team auf Platz 3 die Weihnachtspause u. den Jahreswechsel überbrückte.

Der Rückrundenauftakt verlief etwas holprig, der sich aber nicht weiter negativ erwies, das Polster aus der Vorunde war komfortabel. Der Formanstieg in den weiteren Spielen zeigte sich immer mehr, das auch der Spitzenreiter zu spüren bekam. Aus Rosenheim wurde ein Punkt entführt. Platz 3 zementierte sich immer mehr u. im letzten Saisonspiel musste der Vizemeister aus Passau in deren eigenen Halle Lehrgeld gegen die SpVgg bezahlen.

Tabelle