SpVgg Thalkirchen gegen SC München 3:3 (1:1) am 23.9.2017

Trotz vieler Ausfälle gepunktet

Am italiener Wochenende war der Derbytime, der Sportclub war zu Gast auf der Bezirkssportanlage Thalkirchen. Bei herlichsten Fussballwetter musste unsere Mannschaft auf 8 Spieler aus den verschiedesten Gründen verzichten. Zum Glück ist der Kader entsprechend groß, dass wir dieses Jahr sogar eine B2 Mannschaft melden konnten.
In der 10. Min. unterlief gerade unserer bärenstarken Innenverteidigung ein Fehler, der vom Goalgetter Eisenschmidt eiskalt zur Führung der Gäste genutzt wurde. Wie schon letzte Woche ließ sich unsere Mannschaft von den frühen Gegentor nicht beeindrucken und versuchte sofort wieder den Ausgleich zu erzielen. In der 38. Min. war es unser Kapitän, der eine schöne Flanke von Jannik zum verdienten Ausgleich verwandelte.
Nach der Halbzeit waren wir über weite Strecken das gefährlichere Team. Hinten standen wir sehr sicher, da die Jüngster Erik, Jakob, Nico und Arwen keinen großen Respekt hatten und sich voll in die Zweikämpfe warfen.
Mister  „Zuverlässig“ war es wieder, der einen weiten Ball schön mitnahm und in Manier eines Lewandowski zur 2:1 Führung (50. Min.) einnetzte. Sportclub warf jetzt alles nach vorne und konnte durch die wahnsinnigen Einwürfe ihres Spieler den Ausgleich erzielen. Nun waren wir wieder am Drücker und Neuzugang Joseph schloss einen schönen Spielzug zur 3:2 Führung in der 57. Min. ab.
Es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Max hatte die riesen Chance zur Entscheidung, schoss aber selbst aufs Tor, als den besser positionierten Marcello an zuspielen. Wäre die Krönung seiner starken Leistung gewesen.
Ein erneuter Einwurf in den Strafraum war  dann die Ausgangssituation, des sehr unglücklichen Ausgleich zum 3:3 in der Nachspielzeit. Leider übersah der ansonsten gut leitende Schiedsrichter, dass die Einwürfe falsch waren, weil der gegnerische Spieler im Lauf diese ausführte und nicht mit beiden Füßen am Boden stand.
Egal, der Trainer war absolut zufrieden mit der Leistung des ersatzgeschwächten Teams und hat in den nächsten Wochen echte alternativen
auf verschiedenen Positionen.  Sehr stark war auch die Leistung unseres Aushilfstorwart Yasin, der in mehreren Aktionen zeigte, dass er ein sehr talentierter  Torwart ist.