SpVgg Thalkirchen A-Jgd vs. SpVgg 1906/Haidhausen 3:0 (0:0) am 19.11.2016

Thalkirchen setzt sich in zähem Nachbarschaftsduell durch

Gegen eine, mit gerade einmal 11 Spielern angereiste, Haidhausener Truppe, wollten die Thalkirchner an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Leider mangelte es aber an Bewegung, Spielwitz und Einsatzfreude, wodurch ein zähes und schwaches Spiel zustande kam. Zudem ließen die Hausherren erneut viele hervorragende Chancen liegen, was einem Gegner natürlich Auftrieb verleiht.

So gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause. Deutliche Worte fanden die Thalkirchner Trainer und deren Spielführer Fabian F. in der Kabine, welche alle mit dem Willen der Leistungssteigerung verließen.

In der 56. Minute war es dann Stefan H., der wiedergenesene Spielmacher der Hausherren, der einen Freistoß aus gut 18 Metern unhaltbar im Haidhausener Tor unterbrachte. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem die Gäste nun mit Vehemenz den Ausgleich suchten. Diverse Nicklichkeiten unterband der gut leitende Schiedsrichter konsequent, wodurch trotz des engen Spielstands nur wenig Härte und Unfairness aufkam.

Thalkirchen hatte immer wieder gute Kontermöglichkeiten, von denen eine in der 80. Minute genutzt werden konnte. Jonas E. setzte sich auf der linken Seite entschlossen durch und zog aus wenigen Metern und spitzem Winkel ab. Den vom Torhüter abgewehrten Ball versenkte der soeben eingewechselte Denny P. zum vielumjubelten 2:0, was im Grunde Sicherheit und Zuversicht verleihen sollte. Als zwei Minuten später erneut Stefan H. die Kugel, nach einem sehenswerten Zuspiel von Daniel E. und einer beeindruckenden Annahme- und Linksschussabwicklung, aus 16 Metern zum 3:0 verwandelte, waren sich die Trainer absolut siegessicher.

Seltsamerweise war das Spiel jedoch weiterhin von Hektik und Unsicherheit geprägt, was kurz vor Schluss zu einem Foulelfmeter für die Gäste führte. Der wieder einmal starke Torhüter Nima J. wollte aber in diesem Spiel ohne Gegentor bleiben und parierte den Strafstoß sicher.

Letztlich ein verdienter Sieg für die Thalkirchner A-Jugend, welche seit nunmehr – wettkampfübergreifend – sechs Spielen ohne Niederlage ist.