SV Heimstetten vs. SpVgg Thalkirchen A-Jgd 3:8 (1:4) am 06.10.2016

Pokal-Kantersieg im Stadion zu Heimstetten

Die verrückten Spiele der A-Jugend ins kleinste Detail zu beschreiben, würde den Rahmen dieses Mediums sprengen. Daher fasse ich mich kurz und versuche nur die wesentlichen Dinge des Spiels zu beleuchten.

Als eine gut organisierte Heimstettener Mannschaft in der 10. Minute nach einem typischen Thalkirchner Abspielfehler mit 1:0 in Führung ging, hatten die Trainer das Gefühl des berühmten Murmeltiers aus Punxsutawney. Genau diese Fehler hatten die Mannschaft um Trainer Thomas Huber und Maximilien Bischof zuletzt zurückgeworfen. Diesmal sollte es jedoch anders kommen!

Bereits 6 Minuten später konnte D. Egwi per Foulefmeter ausgleichen. Der umsichtige Schiedsrichter ahndete eine klare Notbremse „nur“ mit der gelben Karte, was aber im Verlauf der weiteren Partie keine entscheidende Auswirkung haben sollte.

Bis zur Halbzeit legte Thalkirchen noch dreimal nach. S. Steinle (39.), D. Egwi (41.) und S. Huber (43.) rückten die Kräfteverhältnisse zurecht und so durfte man zufrieden mit 1:4 in die Halbzeitpause gehen.

Weitere, ausgelassene Großchancen hätten das Spiel bis zur Halbzeit bereits entscheiden können, jedoch wurden diese teils kläglich ausgelassen.

Eigentlich war der Plan der Mannschaft, in der zweiten Halbzeit defensiv sicher zu stehen und dem Gegner keine Torgelegenheit mehr zu ermöglichen. Mangelnde Konzentration und Kondition im weiteren Spielverlauf waren aber für einen anderen, für die Zuschauer definitiv interessanteren Spielverlauf verantwortlich.

Dem 1:5 von D. Egwi (57.) folgte das 1:6 (66.) von L. Dickhaut, bevor auch der Gegner mal wieder einnetzen durfte (2:6; 74.). Abschließend durfte noch zweimal D. Egwi (76., 83.) und einmal die Heimstettener Heimmannschaft (79.) mit gütlicher Unterstützung des Thalkirchner Torhüters.

Abschließend darf bekundet werden, dass die Herzen der Trainer bei den A-Jugendspielen nicht verschont werden, die Herzen von torbegeisterten Zuschauern bei einem Torverhältnis von 13:12 nach 3 Spielen jedoch höher hüpfen dürften.