„Mia san mia”

Der Virus vom Samstag schien ein „Long Virus“ zu sein, denn das „Mia san mia“ hielt sich auch am Sonntag. Hier trafen nun zwei Teams aufeinander, die bis zu ihren Samstagsspielen noch ohne Punkt waren.

Mit einem Sieg im Rücken trat nun am Sonntag auch der SV Dresden Mitte in die Arena. Wie am Vortag hofften beide Teams auf einen positiven Matcheinstieg und entsprechend wurde bei der Doppelaufstellung „gepokert“. Mit dem Wissen, dass man zwei starke Doppelpaarungen parat hat, sahen die „Raccoon Rackets“ dem Aufstellungspoker gelassen entgegen. Die Gäste wiederum stellten ihr vermeintlich stärkstes Doppel auf die Position Zwei. Dass Cavatoni/P.Dudek als Doppel gut harmonieren, stellten dies schon öfter unter Beweis. Auch das Gästedoppel bekam dies zu spüren. Sie mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Nichts anbrennen ließen auch M.Dudek/Weber, die mit 3, 4, 7 kurzen Prozess machten.

Dieser Traumstart sollte die entsprechend Gelassenheit für die Einzeldurchgänge geben.

Immer wieder für Überraschungen zu haben. Cavatoni/P.Dudek, rechts i. Bild

An allen 6 Punkten (incl. Doppel), neben P.Dudek, beteiligt. D. Weber

Auf den Positionen eins und zwei hatten die Gäste zwei starke Spieler aufzubieten, die dann auch die Partie auf den Gleichstand brachten. Erinnerungen an das Kist gegen Kist wurden wach, als man hier ebenfalls mit zwei Doppelsiegen startete, am Ende aber mit leeren Händen dastand. Daniel Weber und Patrick Dudek zeigten, dass das SpVgg Team gegenüber den Gästen kompakter besetzt war.

Der Verlauf im zweiten Einzelblock verlief analog zu Durchgang Eins. Wieder konnte das Dresdner Spitzenpaarkreuz zuschlagen und erneut den Gleichstand herstellen. Erneut war aber auf die „Dreier“ und „Vierer“ Verlass, denn mit 3:0 (Weber) und 3:1 (P.Dudek) wurde der Deckel auf einen wichtigen 6:4 Erfolg drauf gemacht.

Am Ende freuten sich das SpVgg Team mit stolzer „mia san mia“ Brust, auf ihre ersten Punkte in dieser Saison. Für die restlichen vier Spiele heißt es nun „Raccoons on Tour“ wo es in den nächsten Wochen zum a) beim TV Hilpoltstein 2 (12.11. 14:30) b) beim TSV Gräfelfing (27.11. 13:00), c) beim MSV Hettstedt (3.12. 17:30) und beim TSV Bad Königshofen 2 (4.12. 13:00) die Reisen gehen. Details zu gegebener Zeit.