Ausrüster öffnet wieder!

Am Dienstag, 01.06. öffnet, nach monatelanger Pause, Contra München in der Westendstr. 104 wieder seine Pforten.

Auf Grund des derzeitigen stabilen Inzidenzwertes (<50) mit gelockerten Auflagen (mit FFP 2 Schutz, keine Tests). 

Ab 11 Ihr steht Shop Manager Detlef Becker wieder beratend zur Seite beim Kauf des TT-Materials. Da noch nicht für alle Vereine die Hallen geöffnet sind, ist die Öffnung vorerst auf Dienstags und Freitags, jeweils 11-18 Uhr, beschränkt.  

Es warten wieder interessante Sonderangebote! 

Tischtennis Open Air

Eigentlich ging man davon aus, dass Tischtennis spielen auf Steinplatten für ambitionierte Vereinsspieler verpönt ist. Durch den Lockdown hieß es aber, aus der Not eine Tugend zu machen.

Diese Tugend machten sich auch einige Spieler der SpVgg zu eigen und nutzten die sonst verpönten Steinplatten um zumindest in Übung zu bleiben. 

Mancher Zuschauer machte es sich bequem.

Auf den Geschmack von Tischtennis unter freien Himmel kamen auch die Raccoon Rackets (Regionalligateam der SpVgg). Ihre Spielkünste hielten Spaziergänger zum Verweilen an, die teilweise dann auch nicht mit Beifall geizten.  

Co² neutral zum TT

Mit zunehmenden Temperaturen fanden sich weitere Aktiven aus den div SpVgg Teams im Eldorado des Steinplattentischtennis in den Isarauen ein. Fotos G. Ritter, Titelbild (SZ)

 

 
 
 

Auf neuen Tischen

Auf eine harte Geduldsprobe werden derzeit die TT Spieler gestellt. Seit November durfte aus Pandemiegründen kein Indoorsport, auch wenn er kontaktlos ist, betrieben werden. Es wird sich auch, trotz der weiter fallenden Zahlen, noch etwas hinziehen, bis wieder auf den 40+ Ball „gedroschen“ werden kann. Die Aktiven der Abteilung werden sich bis zum Schuljahresende (Halle UG Unterrichtsraum für Abschlussklasse, Halle OG Baustelle) gedulden müssen.

Investitionen für die Zeit nach der Pandemie wurden  aber trotzdem getätigt. Es wurden 7 (sieben) neue Tische angeschafft, sowie eine Videokamera, ein Laptop und Drucker für die Halle und neue „Dienstkleidung“ für die Trainer.

Chronologie:

November 2020: Der Hauptverein gab für seine Abteilungen Mittel frei für Anschaffungen.

Dezember 2020: Die Abteilungen legten jeweils ihren Anschaffungsplan vor, der von der Gesamtvorstandschaft positiv beschieden wurde. Die TT-Abteilung war relativ optimistisch, was den Pandemieverlauf betraf, und visierte als Liefertermin für die Tische Ende Januar 2021 an.

Januar 2021: Leider bekam der Optimismus einen Dämpfer und der Liefertermin wurde vorerst auf unbestimmt verschoben.

März 2021: Kurz vor den Osterferien wurde ein neuer Anlauf unternommen und mit freundlicher Genehmigung (Zugang zur Schule) der Schulleitung konnte der Liefertermin (Ferientag) mit der Lieferfirma abgesprochen werden.

April 2021, 07.04: Es war soweit. Die mit Spannung erwarteten Tische wurden geliefert, sofort ausgepackt, sowie ein Teil der Tische fertig montiert. Die Tische (3 Stck) für die Halle UG wurden bereits fertig montiert geliefert.

Tag1: zusammengebaut und transportiert

Die Tische (4 Stck) für  Halle OG mussten fertig montiert werden. Hier war Detlef Schwabe eine große Unterstützung, der dafür einen ganzen Urlaubstag opferte.

Gegen 18 Uhr kamen noch weitere zwei Helfer, Footloose Raccoon Daniel Weber und Boom Raccoon Christian Cavatoni, die insgesamt acht Tischhälften vom EG ins OG transportierten.

Der Versuch die vom Hersteller fertig montierten Tische in die Halle UG zu transportieren scheiterte aus Gewichtsgründen. Es musste ein neuer Plan erstellt werden. Ziel war bis Ende der Ferien, den Transport in die Halle UG abschließen zu können.

 
Urlaubstag 2 geopfert

April 2021, 08.04: Es heißt, im Schlaf kommen manchmal die besten Gedanken. Man entschloss sich aus einer, dem Verpackungsmaterial beiliegend, Platte eine Rampe anzufertigen.

Tag2: Das Werk ist vollbracht


Die Fahrt zum Wertstoffhof zur Entsorgung des   Verpackungsmaterial, geschah CO² neutral

Wieder war Detlef Schwabe eine große Unterstützung. Die Ausmaße der Platte reichten für zwei Teile, aus denen die Rampe gefertigt wurde. Kurz, der Plan ging auf und über die Rampe konnten die drei Tische in die Halle UG transportiert werden, wenn auch etwas mit Anstrengung verbunden. Die weiteren Helfer für die Aktion wurden nicht mehr benötigt, die von dieser Nachricht natürlich sehr angetan waren.

 

Mit Vorfreude warten nun die TT-Spieler auf den Tag, wo die Tische „eingeweiht“ werden.