Abteilung Tischtennis

1980 – 2020

Knapp ein Jahr nach der Gründung (17.10.1980) wagte die Abteilung das Abenteuer sich mit drei Teams (1xHerren, 2xJugend) am Ligenbetrieb des BTTV anzumelden.

Es folgten bald glanzvolle Meisterschaften und rauschende Aufstiegsfeste, aber auch verpasste Meisterschaften und manch trauriger Abstieg waren zu verdauen. Die gesamte Palette des Auf und Ab im Sport wurde von den SpVgg Teams geboten.

Dass die Abteilung nicht nur auf den Erwachsenensport setzte bewiesen die Zusammenstellungen der Herrenteams. Nachwuchshoffnungen, die ihre Wiege bei der SpVgg hatten, senkten nicht nur das Durchschnittsalter der Teams, mit ihrem Potential waren sie auch Garant, dass es auf der sportlichen Leiter, Sprosse für Sprosse, nach oben ging.

Mit der Zeit wurde nun auch die Szene auf die SpVgg aufmerksam. Zu den Etablierten gesellten sich Neuzugänge, die bei der SpVgg eine neue sportliche Heimat suchten. So waren immer wieder sog Glücksfälle darunter, die die Teams nicht nur auf dem sportlichen Weg voran brachten, sie integrierten sich auch glänzend im zwischenmenschlichen Bereich.

Ein Erfolgsrezept dafür war/ist sicher auch das Abteilungsleben. Gemütliches Beisammensein nach Wettkampf und Training waren und sind das A und O eines funktionierenden Vereinslebens. Legendär diverse Wein- und Wiskyproben. „Kompetente“ Abteilungsmitglieder geben dabei ihr Wissen über Hanglage oder auch Wasser- und Fassbeschaffenheit preis.

Den Nachwuchs zum Wettkampf zu bringen und ihm durch struktuiertes Training das nötige Rüstzeug auf ihrem TT-Weg mitzugeben, gehört zu den Zielen der Nachwuchsförderung. Das half einigen Nachwuchshoffnungen ihr Potential in beiden Säulen des Wettkampfsports (Team- und Einzelsport) sogar auf BTTV und DTTB Ebene zu zeigen. Die ein oder andere Nachwuchshoffnung stand bzw. steht (aktuell Zwei) im Fokus der BTTV Trainer. Derzeit sind vier Jugendteams im Rennen, wobei drei in den drei nacheinander folgenden höchsten Ligen am Start sind. Eine große Unterstützung erfährt der Nachwuchsbereich vom Förderverein „SpVgg Thalkirchen Tischtennisjugend“. Steuerabzugsfähige Spenden werden gerne angenommen. Nähere Details über die Homepage des Fördervereins. Einfach auf den den Link -Förderverein- gehen.

All diese Faktoren führten dazu, dass die SpVgg im Bereich des Ligenbetriebs mit aktuell 14 Teams (9xHerren, 5xJugend) zu den Fünf größten TT-Vereinen, und das nicht nur im Stadtgebiet München, gehört.

Über den Link -Historie- kann das Welt- und Abteilungsgeschehen detaillierter verfolgt werden.

Der Wettkampfbereich ist die eine Säule der Abteilung. Als die Abteilung 1981 sich zum Punktspielbetrieb anmeldete, zog natürlich nicht jeder mit, der seit der ersten Stunde dabei war. Die Abteilung wollte mit einer Freizeit- und Seniorengruppe dem natürlich auch Rechnung tragen. Vom Oktober bis April sind auch sie ein wichtige Säule des Abteilungslebens. Infos über deren Trainingszeiten unter Link –Freizeitgruppe-.

Nicht wegzudenken aus dem sportlichen Angebot der Abteilung ist die Kinderturngruppe. Der Bekanntheitsgrad dieses Angebots erfreut sich weiterhin einer großen Nachfrage, so dass nun Anfang 2020 das Angebot vergrößert wurde, eine weitere Stunde kam hinzu. Näheres ist über den Link -Kinderturnen- zu erfahren.

Das aktuelle Geschehen lässt sich ausführlich im Newsbereich verfolgen.

Vielen Dank für Ihr Interesse,

Die Abteilungsleitung

1. Abteilungsleiter: Herr Rudolf Matousek
2. Abteilungsleiter: Herr Florian Beck
Jugendleiter: kom. Rudolf Matousek
Kassenwart: Herr Christian Hoffmann

Neuigkeiten der Abteilung Tischtennis

TT-Newsticker

SpVgg Festspiele! Ausnahmslos Siege für die SpVgg Teams Freitagsspiele Bezirksliga…

Jugend

Der Nachwuchspflege hat sich die Tischtennisabteilung war von Anfang an verschrieben. Naturgemäß ist die Nachwuchsarbeit schnellerem Wechsel unterlaufen als bei den Erwachsenen. Jugendliche entwickeln sich schnell, wechseln Altersklassen, erhalten vorzeitige Freigaben für den Erwachsenenbereich. Leistungsunterschiede innerhalb eines Jugendteams führen immer dazu, dass mancher überfordert, mancher unterfordert ist. In all den Jahren trug auch der Nachwuchs  den Vereinsnamen über die Stadtgrenzen hinaus. So war es ein Nachwuchsteam das erstmals die Farben, nicht nur der Abteilung,  über Stadtgrenzen hinaus trug.

1981 mit zwei Jugendmannschaften gestartet, folgen 1983 die dritte und 1984 die vierte Jugendmannschaft – mancher Nachwuchsspieler von damals stärkt heute den Verein in einer der Herrenmannschaften. Die frühen 90er bringen Veränderungen, 1994 folgt der Tiefpunkt: Erstmals meldet der Verein keine Jugendmannschaft mehr. 1996 wird wieder ein Team gemeldet – und diesmal ist es eine starke junge Truppe: 1998 steigen die jungen Ballzauberer in die Bayernliga auf. Lücken die durch altersbedingten Aderlass entstehen, zwingen immer wieder dazu Bayerns höchste Liga zu verlassen. Zweimal ist es aber wieder gelungen, den Nachwuchs in die Bayernliga zu führen. Derzeit startet das Juniorteam SpVgg 1 in seiner 7.Saison  in Folge in dieser Liga. 2020 wurde bei den Nachwuchsteams aufgestockt, Fünf Teams sind im BTTV Spielbetrieb auf Punktejagd.

Im Jahr 2000 der erste Bayerische Meistertitel im Jugendbereich. Mit Scharif und Karim Akbary, David Popovic und Sebastian Hess hieß der Bayerische Mannschaftsmeister der Schüler B -SpVgg Thalkirchen-.

Dazu gesellen sich zahlreiche Einzeltitel des Thalkirchner Nachwuchses, die herausragenden davon: Scharif Akbary holt 5 bayerische Meistertitel (drei bei den Schülern, zwei bei der Jugend) und erreicht 2003 Platz 6 bei den DTTB Top 48. Christian Winklmeier wird 2004 bayerischer Vizemeister der Schüler A und 3. im Doppel. Scharif Akbary und Mario Dirnberger holen 2002 und 2003 weitere zweite und dritte Plätze. Kreis- und Bezirkstitel und „Stockerlplätze“ bei diesen Veranstaltungen können wir hier an dieser Stelle gar nicht aufzählen – es sind dies weit über 100 in 35 Jahren. Wenn derzeit im Einzelsport auf BTTV Ebene Top-Platzierungen nicht an der Tagesordnung sind, Josef Stauber, Nick Deng und Edgar Walter etablierten sich seit Jahren bei Wettkämpfen auf BTTV Ebene. Im Fokus des DTTB ist Edgar Walter, der auch im BTTV Kader einen festen Platz hat. In den Fokus der BTTV Trainer ist eine weitere Nachwuchshoffnung gerückt. Mit seinen zuletzt erzielten Ergebnissen machte Nick Deng auf sich aufmerksam.

Der große und anhaltende Erfolg ist vor allem der seit Jahren konstanten Trainingsarbeit geschuldet, gepaart mit dem dazu gehörenden Trainingsfleiß der Jugendlichen. Die Basis  schaffen dafür ein konstanter und kompetenter Trainerstab. Derzeit wird er geprägt  von Cheftrainer Miklos Szalaba, assistiert von Toni Mihovar, Heike Zhang, Mateja Cvetnic und Sven Kieninger. Unterstützt werden sie, als unermüdlichen Sparringspartner, von Klaus Rippe. Auch aus den Erwachsenenteams stellen sich immer wieder Spieler aus den „höheren“ Teams als Sparringspartner zur Verfügung. Mittlerweile werden die Jugendlichen auch als Trainingspartner von den Erwachsenen gesucht.

Begleitend zu den Trainern ist auch das Drum herum wichtig. Hier konnte sich die Abteilung immer wieder auf Ehrenamtliche verlassen, die die Rahmenbedingungen dazu schufen. Dass Nachwuchsteams der SpVgg aktuell in den drei höchsten Ligen vertreten sind ist auch auf deren Einsatz zurück zu führen.

Eine wichtige Stütze ist auch der ins Leben gerufene Förderverein -SpVgg Thalkirchen Tischtennis Jugend-. Um den Nachwuchs weiter zu unterstützen ist der Förderverein natürlich auf Spenden angewiesen. Die vom Förderverein ausgestellten Spendenquittungen können bei der Steuererklärung eingereicht werden. Im Link -Förderverein- erfahren sie die genauen Details.

Förderverein Tischtennisjugend der SpVgg Thalkirchen

Die Idee, einen Förderverein für die Jugend zu gründen, erwuchs aus dem erfreulichen Umstand, dass eine wachsende Anzahl Kinder und Jugendlicher sich für den Tischtennissport bei der SpVgg interessieren, und der damit entstehenden Notlage, dass in Zeiten allgemeiner Sparsamkeit vor allem der öffentlichen Hand die Mittel des Vereins für eine angemessene Betreuung und das benötigte Material, wie z. B. neue Tische, nicht mehr ausreichen.

13_Förderver

Training

Trainingsort

Maria Probst Realschule, Gotzinger Platz 1
Eingang ist in der Reutberger Straße.

Anfahrt MVV:

U3, U6, Hst Implerstr.,

Stadtbus 132, Hst Gotzinger Platz

Jugend (derzeit nicht aktuell, bitte gesonderten Trainingsplan beachten)
WochentagZeiten
Montag17:00h – 19:00h UG A/B- u.C (Perspektiv) Kader
Mittwoch17:00h – 18:30h UG C/D-Kader
17:30h – 19:30h UG+OG A/B-Kader
Freitag17:00h – 18:30h UG C/D-Kader
17:30h – 19:30h UG+OG A/B-Kader
Erwachsene (derzeit nicht aktuell, bitte gesonderten Trainingsplan beachten)
WochentagZeiten
Montag19:00h – 22:00h UG+OG
Dienstag17:00h – 22:00h UG

(18:00h – 20:00h BTTV LZ Training)

Mittwoch19:30h – 22:00h UG+OG
Donnerstag17:00h – 22:00h UG
(17:00h – 19:00h
BTTV Stützpunkt-Training)
Freitag19:30h – 22:00h UG+OG

Erklärung: UG=Halle Untergeschoß, OG=Halle Obergeschoß

A/B Kader=Wettkampfteams, C Kader=Perspektivspieler, D Kader=Neuankömmlige/Nichtwettkampf

Bitte beachten, Dienstags 18-20 Uhr BTTV LZ Training bzw. ab 19 Uhr Trainingsschwerpunkt Herren 1 u. 2!

Stand: 04.10.21
Übersicht Hallenbelegung während der Bauphase in Halle OG
mit einschließlich KW 44

Oktober

Reutberger Str Halle UG

KW 40 Montag, 04.10. Dienstag, 05.10.. Mittwoch, 06.10.. Donnerstag, 07.10. Freitag, 08.10.
 Jugend  Erwachsene  Jugend BTTV Stützpunkt  Jugend
Training 17-19 Uhr Training Training 17-19 Uhr 17:15-19:15 Training 17-19 Uhr
Erwachsene  17-22 Uhr . Erwachsene Training H1/2 17-22 Uhr Erwachsene
Training 19-22 Uhr Training 19-22 Uhr 2 Tische b.19:15 Uhr Training 19-22 Uhr
KW 41 Montag, 11.10.. Dienstag, 12.10. Mittwoch, 13.10. Donnerstag, 14.10. Freitag, 15.10.
 Jugend  Erwachsene  Jugend BTTV Stützpunkt  Jugend
Training 17-19 Uhr Training Training 17-19 Uhr 17:15-19:15 Training 17-19 Uhr
Heimspiel H9 ab 19:45  17-22 Uhr . Heimspiel H8 ab 19:45  Erwachsene Heimsp H7 ab 19:45
Training 2 Tische Training 2 Tische Training 19:30 Uhr Training 2 Tische
KW 42 Montag, 18.10. Dienstag, 19.10. Mittwoch, 20.10. Donnerstag, 21.10. Freitag, 22.10.
 Jugend  Erwachsene  Jugend BTTV Stützpunkt  Jugend
Training 17-19 Uhr Training Training 17-19 Uhr 17:15-19:15 Training 17-19 Uhr
Erwachsene  17-22 Uhr . Heimsp H5 ab 19:45  Erwachsene Heimsp H4 ab 19:45
Training 19-22 Uhr Training 2 Tische Training 19:30 Uhr Training 2 Tische
KW 43 Montag, 25.10. Dienstag, 26.10. Mittwoch, 27.10. Donnerstag, 28.10. Freitag, 29.10.
 Jugend  Erwachsene  Jugend BTTV Stützpunkt  Jugend
Training 17-19 Uhr Training Training 17-19 Uhr 17:15-19:15 Training 17-19 Uhr
Heimspiel H10 ab 19:45  17-22 Uhr . Heimsp H8 ab 19:45 Training H1/2 17-22 Uhr Heimsp H7 ab 19:45
Training 2 Tische Training 2 Tische 2 Tische b.19:15 Uhr Training 2 Tische
BSA Thalkirchner Str. 209 (2 Tische)
Montags Donnerstags Freitags Samstags Sonntags
 Ju -Sichtung- H7 – 10  Ju -Sichtung- H1/2 H3-10
a) 16 bis 17:30 Uhr a) 16-17:30 Uhr a) 14 – 18 Uhr a) 10-12 Uhr a) 15:30:00-18 Uhr
 H7 – 10 H4-6
b) 20:30 bis21:30 Uhr b)20:30–21:30 Uhr
Hallenaufsicht Hallenaufsicht Hallenaufsicht Hallenaufsicht Hallenaufsicht
a) Rohleder a) Berchtold a) Rohleder a) Kapic/Prce a) nach Anruf b. Rudi
b) Berchtold b) N. Hoffmann Anmeldung ab 10 Uhr
Bitte beachten!
Es gilt derzeit die 3G Regel!
Halle Reutberger Str. 6 Tische, Halle BSA 2 Tische
Trainingsende: Reinigung der Tische, tragen Mund/Nasenschutz (nach Landesverordnung)
Außerhalb der Box/Gebäude  Mund/Nasenschutz! (nach Landesverordnung)
Bitte haltet Euch an die Belegzeiten!
Mittwoch
Halle OG
SpVgg 5 (Bezirksliga)

SpVgg 8 (Bezirksklasse C)

SpVgg 9 (Bezirksklasse D)

Freitag
Halle OG
SpVgg 4 (Bezirksliga)

SpVgg 6 (Bezirksklasse B)

SpVgg 7 (Bezirksklasse C))

SpVgg 10 (Bezirksklasse D)

Samstag
Halle UG
SpVgg 1 Juniorteam (Verbandsliga)

SpVgg 2 Juniorteam (Bezirksoberliga)

SpVgg 3 Juniorteam (Bezirksliga)

SpVgg 4 Juniorteam (Bezirksklasse A)

SpVgg 5 Juniorteam (Bezirksklasse B)

SpVgg 1 (Regionalliga)

SpVgg 2 (Verbandsoberliga Süd)

SpVgg 3 (Landesliga SSW)

Sonntag
Halle UG
SpVgg 1 (Regionalliga)

SpVgg 1 Juniorteam (Verbandsliga)

Regionalliga Süd 21 / 22

Heimspiele
-Vorrunde-

So 10.10.21 13:15 H TSV Gräfelfing
So 31.10.21 14:15 H FC Bayern München II
So 07.11.21 13:15 H TSV Windsbach
So 14.11.21 13:15 H TV Etwashausen
Sa 11.12.21 17:15 H SV Aufbau Altenburg

Achtung! An Werktagen Parklizenzgebiet!Die Heimspiele finden statt in der Sporthalle a.d. Reutberger Strasse (Schule a. Gotzinger Platz)

Anfahrt MVV: U3, U6 Hst Implerstr., Stadtbus 132 Hst Gotzinger Platz

Parkmöglichkeit:
In der Umgebung der Halle.

 

Historie

Die Abteilungschronik

1980Rudi Matousek findet grün auch gut, genauer gesagt: So gut, dass er mehr Menschen an die grünen Platten bringen will. Er gründet am 17. Oktober 1980 die TT-Abteilung des FC Thalkirchen.
1981 Wir nehmen mit einer Herrenmannschaft und zwei Jugendmannschaften den Spielbetrieb auf – für Meistertitel reicht es aber noch nicht.
1982Macht nichts: Dann werden wir halt mit der Jugend „nur“ Kreismeister – und steigen auf!
1983Kein Wunder – war die Mannschaft doch ohne Thalkirchner angetreten. Die werden nämlich mit Herren- und Jugendteams Meister und steigen jeweils auf!
1984Thalkirchen dagegen setzt auf die Jugend: Die erste Jugendmannschaft steigt zum 3. Mal auf, erstmals erfolgt sogar die Meldung einer 4. Jugendmannschaft.
1985„Grad zum Trotz“ steigen jetzt zur Abwechslung mal alle Thalkirchner Herrenmannschaften auf!
1986Aller guten Dinge sind drei: Aufstieg in die 3. Bezirksliga für die Herren, Aufstieg der 3. Jugendmannschaft – und als dritter Titel die Krönung: Bayerischer Pokalsieger für Kreisligamannschaften!
1987Entscheidung in Thalkirchen: Die 1. Herrenmannschaft steigt nach einem Entscheidungsspiel in die 2. Bezirksliga auf.
1988Um auf den 9.9.99 besser vorbereitet zu sein, gründeten wir unser erstes Mädchenteam (die Jungs freuten sich…!)
1989Wir waren schneller: Schon im Sommer 1989 erfolgte die Vereinigung mit dem TTK Siemens – die Mauer um das Siemens-Sportgelände steht aber heute noch…
1990… der FC Thalkirchen holt erstmals keine Meisterschaft und keinen Aufstieg
1991Toni Mihovar erklärt seinen Eintritt beim Vielvölker-Verein Thalkirchen; Miklos Szalaba unterzeichnet einen Mitgliedsantrag bei der SpVgg.
1992Besuch und „Lehrstunde“ in der Rudi-Sedlmayer-Halle haben sich gelohnt – die Erste steigt in die Landesliga auf und Christopher Windecker holt Gold bei den Paralympics in Barcelona.
1993Es hält sich keiner dran – und die 1. Jugendmannschaft steigt in die Bezirksliga auf.
1994Wir halten uns streng an den olympischen Gedanken „Dabeisein ist alles“ und lassen anderen den Vortritt: Nur die dritte Herren steigt „am grünen Tisch“ auf.
1995Die zweite Herrenmannschaft wird Vizemeister und steigt in die 1. Bezirksliga auf; die 6. Mannschaft wird gegründet – spielt aber ohne EU-Ausländer, weil der Vereins-Österreicher nach wie vor in der Vierten bleiben will.
1996Die sechste Mannschaft dagegen wird „obdachlos“ – zur Hinrunde steht nur ein Bierlokal, aber kein Spiellokal zur Verfügung – zur Rückrunde gibt es dann doch mehr Hallenkapazität für eine der größten Münchner Tischtennis-Abteilungen.
1997Die Dritte und Fünfte geben gar nichts ab – und werden Meister in ihren Ligen.
1998Namenswechsel in Thalkirchen: Die SpVgg Thalkirchen Freundschaft löst den FC Thalkirchen ab.
1999Aller guten Dinge ist die 5: Die 5. Herren feiert den 5. Thalkirchner Meistertitel in 5 Jahren und steigt auf.
2000Titel-Euphorie: Ganz Thalkirchen feiert die Meistertitel der 3., 4. und 7. Mannschaft.
2001Die SpVgg Thalkirchen gewinnt den Bayerischen Mannschaftstitel bei den Schülern B. Leistungsträger sind Scharif und Karim Akbary, David Popovic und Sebastian Hess.
2002Scharif Akbary dagegen schafft den Sprung von der bayerischen Spitze auf die Bundesebene und qualifiziert sich für das DTTB Top48-Turnier ebenso wie für die Deutschen Meisterschaften.
2003Auch unsere Gegner sind ratlos. Die SpVgg ist nicht zu stoppen und holt gleich sechs bayerische Meistertitel durch Scharif Akbary (3x), Daniel Fabijancic (2x) und Sabine Miefanger. Das 4. Herrenteam wird Meister in der 3. Bezirksliga.
2004Überraschung in Thalkirchen: Scharif Akbary holt auch in der Jugend-Altersklasse zwei bayerische Titel – Khema Vantha siegt in der D-Klasse.
2005„Wir sind 25!“
2006Ein Tischtennismärchen: Jan-Ove Waldner und Chen Weixing zu Gast in Thalkirchen: Spitzen-Tischtennis verzaubert Hunderte Zuschauer.
2007Thalkirchner Tischtennis-Spieler fegen in der 25. Saison durch Bayern und hinterlassen eine Spur des Erfolgs mit zahlreichen Bayerischen und Oberbayerischen Titeln, Meisterschaften und Aufstiegen.
2008Die absolute Mehrheit der Thalkirchner Tischtennis-Spieler dagegen eilt von Erfolg zu Erfolg in Bayern . Die siebte Herrenmannschaft und die zweite Jugendmannschaft holen zudem Meistertitel.
2009„Ja, wir können!“ Der SpVgg Thalkirchen gelingt in ihrem 27. Jahr im aktiven Sport erneut ein Aufstieg: Sie qualifiziert sich überlegen für die Oberliga Süd und bietet dort Tischtennis-Sport vom Allerfeinsten!
2010 Die wichtigste Förder-Vereinigung für Tischtennis im Münchner Südwesten besteht ebenfalls seit 30 Jahren. Und genauso lange geht man mit dem Gegner an den grünen Platten friedlich um: Der gemeinsame Spaß am Tischtennis-Sport in Thalkirchen geht in sein viertes Jahrzehnt!
2011Der damals ebenfalls 45-jährige Verfasser dieser Chronik ist davon gar nicht so beeindruckt, denn auch in diesem Jahr treten in Thalkirchen Spieler aus fünf Generationen an die Platten. Und alle haben Spaß daran.
2012Im kleinen Buttenwiesen triumphiert die SpVgg mit 5:4 gegen die Eintracht aus Eschau und holt den Bayrischen Pokalsieg im Tischtennis.
2013Im April 2013 holt die SpVgg Thalkirchen schon das zweite Mal in den letzten siebenhundert Jahren den Titel in der Bayernliga und steigt aus eigener Entscheidung in die Oberliga auf. Zudem gibt es zahlreiche weitere Meistertitel zu feiern.
2014Die erste Herren-Mannschaft überzeugt in der Oberliga und schafft den Sprung in die Regionalliga. Dort lässt sich das Team nicht auseinander nehmen, steigt aber am Ende trotzdem leider wieder ab.
20152. Die Tischtennis-Saga geht weiter: Mit “Thalkirchen IX” kommt schon die dreizehnte Mannschaft an die Platten: Neun Herren- und vier Jugend-Teams bringen neue Tischtennis-Rekorde bei den Spielerzahlen 2015/16.
2016Am neugegründeten Münchner Tischtennis- Leistungszentrum und Bundesstützpunkt wird im September dagegen planmäßig der Betrieb aufgenommen. Dem Kreis der Kaderathleten gehören auch Nick Deng und Edgar Walter, zwei Nachwuchshoffnungen der SpVgg Thalkirchen, an Die SpVgg unterstützt das BTTV LZ auch räumlich. Trainiert wird u.a. in der Reutberger Straße, der Trainings- und Spielstätte der SpVgg, bis im Jahr 2020 die neue stützpunkt-eigene Halle fertiggestellt sein wird.
Ein weiteres Baby erblickt das Licht der Welt. Zum Spieljahr 16/17 schickt die SpVgg ein weiteres Team auf Punktejagd. Das Baby hört auf den Namen „SpVgg Thalkirchen X“.
2017Die SpVgg Thalkirchen steigt als Oberliga-Meister auch ohne Relegation und Großsponsor in die Regionalliga auf und trifft in der neuen Saison auf Teams aus Magdeburg und Leipzig. Die Szene stuft die SpVgg als ersten Absteiger ein. Unter dem Kampfnamen „Raccoon Rackets“ rockt das RL-Team die Liga und knöpft den Topfavoriten wie Versbach und Regenstauf Punkte ab. Nach der Vorrunde hat das Team ein komfortables Punktepolster auf die Abstiegsränge…
2018Auch bei der SpVgg ist heißer Kampf angesagt – allerdings mit feucht-fröhlichem Ausgang statt mit Dürre: Die Raccoon Rackets sichern sich souverän den Klassenerhalt in der Regionalliga und die zweite Herrenmannschaft steigt in die Verbandsliga auf. Auch der Nachwuchs gibt Grund zum Feiern, so wird Nick Deng u.a. Bayerischer Vizemeister im Doppel der Jungen U18.
2019Sundays for Slum Ping Pong: Alter Schwede! Die Raccoon Rackets spielen ein begeisterndes Derby vor Rekordkulisse gegen den FC Bayern und sammeln viel Geld für das Projekt der TT-Nationalspielerin Sabine Winter. Auch sportlich überzeugt die TT-Sparte in den Ligen und bei internationalen Turnieren einmal mehr.
17.10.202040-jähriges Jubiläum: Am 17. Oktober 1980 treffen Rudi Matousek und weitere TT-Freaks, sowie die Vereinsvorstand. Sie beschließen eine enge Zusammenarbeit und die Gründung der TT-Abteilung.