News – Abteilung Tischtennis

Geduld war angesagt

seit heute, Freitag, 12.07.24, können Toiletten ( Ausnahme WC`s im Eingangsbereich) und Duschen (Ausnahme Duschen im EG) genutzt werden.

Dem Trainingsbetrieb (Jugend und Erwachsene) steht nun nichts mehr im Wege!

Zur Erinnerung:

Die Trainingszeiten sind:

Montags: 17-19 Uhr Jugendtraining (Halle UG + OG), Erwachsene 19 – 22 Uhr (Halle UG + OG)

Dienstags: 17-22 Uhr freies Training Jugend u. Erwachsene (Halle UG)

Mittwochs: 17-19 Uhr Jugendtraining (Halle UG) Mittw. 24.07. kein Training, 19-22 Uhr Erwachsene (Halle UG + ab 18 Halle OG)

Donnerstags: 17-22 Uhr freies Training Jugend u. Erwachsene (Halle UG) Donnerstag 18.07. kein Training)

Freitags: 17-19 Uhr Jugendtraining (Halle UG + OG), Erwachsene 19 – 22 Uhr (Halle UG + OG)

Die Einteilung der Ligen (DTTB, BTTV u. Bezirk) ist nun offiziell.

In bis zu 15 Ligen, abhängig von den Gliederungen der Landesverbände, wird in der Saison 24/25 um Punkte und Meisterehren gekämpft.

Fünf Ligen (TTBL, 2. u. 3. BuLi, Regional- u. Oberliga) stehen dabei unter der Verwaltungshoheit des DTTB, sog Bundesspielklassen. Die Ligen, die in den Landesverbänden angesiedelt sind, stehen unter der Hoheit der Landesverbände (z.B. BTTV) bzw. deren Untergliederungen, innerhalb des BTTV, sind dies die Bezirke.

„Leider“ hat die SpVgg Thalkichen ihr Alleinstellungsmerkmal, das sie sich in 23/24 erworben hat, verloren. In dieser Saison gab es nach dem Team SpVgg 1 keine Lücke in der Ligen Struktur. D.h., in den jeweils darunter liegenden Ligen war mindestens ein SpVgg Team vertreten. Insgesamt waren in 23/24 12 Teams gemeldet.

Dieser „Verlust“ ist aber positiver Natur.

Vier Herrenteams konnten am Ende der Saison 23/24 Aufstiege feiern. So stieg das Team SpVgg 1 nach einem Jahr wieder in die Regionalliga auf. Weitere Aufstiege feierten die Teams SpVgg 6 (in die Bezirksoberliga), SpVgg 8 (in die Bezirksklasse A) und SpVgg 10, zum 2.Mal in Folge (in die Bezirksklasse B). Ein weiterer Aufstieg wurde der SpVgg am grünen Tisch zugesprochen.

Für die Farben der SpVgg Thalkirchen schlagen auch in 24/25 wieder 12 (in Worten zwölf) Herrenteams auf. Die offizielle Ligeneinteilung der Nachwuchsteams erfolgt erst Mitte Juli.

Folge 2 befasst sich mit den Teams auf Bezirksebene, Oberbayern-Mitte.

Bezirksoberliga: Hier sind es, nach dem Aufstieg vom SpVgg 6 Team, nun zwei Teams, die die Farben des Vereins vertreten. Mit diesen Teams haben es SpVgg 5 und 6 zu tun.

Bezirksklasse A Gruppe 3 Mü-Ost:

Über den Umweg der Relegation, SpVgg 8. Wegbegleiter von SpVgg 7

Auch hier sind ebenfalls zwei Teams, denn nach dem SpVgg 7 Team, kam durch einen weiteren SpVgg Aufstieg, das SpVgg Team 8 dazu. Das sind die Rivalen von SpVgg 7 und 8.

Bezirksklasse B Gruppe 3 Mü-West und Bezirksklasse B Gruppe 4 Mü-West:

In der Bezirksregion Mü-West sind zwei Parallelligen angelegt. Die Teams SpVgg 9 und der Klassenneuling SpVgg 10 sind jeweils in einer dieser Ligen vertreten. Deren Zusammensetzungen sehen so aus. Gruppe 3 und Gruppe 4.

Bezirksklasse C Gruppe 4 Mü-West: Das SpVgg 11 Team hält hier die Fahnen der SpVgg hoch. Hier fiel eine Entscheidung am „Grünen Tisch“ zu Gunsten der SpVgg aus. Einem Antrag auf Höherstufung wurde hier stattgegeben. Mit diesen Teams misst sich das SpVgg Team

Bezirksklasse D Gruppe 4 Mü-West: Ab der neuen Saison nun nicht mehr die unterste Liga. Es liegt in der Entscheidung der Bezirke eine Bezirksklasse E einzuführen, die nun in 24/25 im Oberbayern-Mitte Bezirk nun in die Tat umgesetzt wurde. Das heißt nun im Umkehrschluss, in der BK D gibt es nun neben dem Ziel Aufstieg auch das Ziel des Nichtabstiegs. Für das SpVgg 12 Team wird es nun die BK D etwas stressiger. Gilt natürlich auch für die weiteren Teams

Die Einteilung der Ligen (DTTB, BTTV u. Bezirk) ist nun offiziell.

In bis zu 15 Ligen, abhängig von den Gliederungen der Landesverbände, wird in der Saison 24/25 um Punkte und Meisterehren gekämpft.

Fünf Ligen (TTBL, 2. u. 3. BuLi, Regional- u. Oberliga) stehen dabei unter der Verwaltungshoheit des DTTB, sog Bundesspielklassen. Die Ligen, die in den Landesverbänden angesiedelt sind stehen unter der Hoheit der Landesverbände (z.B. BTTV) bzw. deren Untergliederungen, innerhalb des BTTV, sind dies die Bezirke.

„Leider“ hat die SpVgg Thalkichen ein Alleinstellungsmerkmal in 23/24 verloren, denn nach dem Team SpVgg 1, gab es keine Lücke. D.h., in den jeweils darunter liegenden Ligen war mindestens ein SpVgg Team vetreten. Insgesamt waren in 23/24 12 Teams gemeldet. Dieser „Verlust“ hatte durchaus positive Gründe.

Nach dem Abstieg am Ende der Saison 22/23, schlägt das SpVgg 1 Team (Raccoon Rackets) wieder in der RL Süd auf.

Vier Herrenteams konnten am Ende der Saison 23/24 Aufstiege feiern. So stieg das Team SpVgg 1 nach einem Jahr wieder in die Regionalliga auf. Weitere Aufstiege feierten die Teams SpVgg 6 (in die Bezirksoberliga), SpVgg 8 (in die Bezirksklasse A) und SpVgg 10, zum 2.Mal in Folge (in die Bezirksklasse B). Ein weiterer Aufstieg wurde der SpVgg am grünen Tisch zugesprochen.

Für die Farben der SpVgg Thalkirchen schlagen auch in 24/25 wieder 12 (in Worten zwölf) Herrenteams auf. Die offizielle Ligeneinteilung der Nachwuchsteams erfolgt erst Mitte Juli.

In der Folge 1 werden die Ligen der SpVgg Team 1 bis 4 aufgezeigt.

Regionalliga Herren Süd  DTTB 4.Liga Verbandsoberliga Süd  BTTV 6.Liga
Rang Mannschaft Spiele Punkte Rang Mannschaft Spiele Punkte
1 TSV Bad Königshofen II 0 0 1 TV Boos 1924 II (A) 0 0
2 FC Bayern München 0 0 2 FC Bayern München II (Ab) 0 0
3 SV DJK Eggolsheim 0 0 3 TTC Garching (A) 0 0
4 MSV Hettstedt 0 0 4 SpVgg Thalkirchen II 0 0
5 TV 1879 Hilpoltstein II 0 0 5 MTV 1881 Ingolstadt II (A) 0 0
6 TG Würzburg Heidingsf. 1861 (A) 0 0 6 FC Teisbach 0 0
7 SpVgg Thalkirchen (A) 0 0 7 TTC Fortuna Passau II 0 0
8 TSV Gräfelfing (A) 0 0 8 TSV Gräfelfing II 0 0
9 Post SV Mühlhausen II (A) 0 0 9 TTV Vilshofen 0 0
10 SV SCHOTT Jena (A) 0 0 10 DJK Bad Höhenstadt 0 0
11 TTC Lugau 0 0  
Verbandsliga Südwest  BTTV 7.Liga Landesliga Südsüdwest BTTV 8.Liga
Rang Mannschaft Spiele Punkte Rang Mannschaft Spiele Punkte
1 TTC Langweid (A) 0 0 1 TSV Gilching-Argelsried (A) 0 0
2 SpVgg Thalkirchen III 0 0 2 SV-DJK Taufkirchen (A) 0 0
3 TSV 1863 Schwabmünchen II 0 0 3 TSV Ottobrunn (A) 0 0
4 TSV Gräfelfing III 0 0 4 ESV München-Ost 0 0
5 FC Bayern München III 0 0 5 TSV Dachau 65 III 0 0
6 TSV Neuried II (Ab, ehem. TSV STA) 0 0 6 TuS Fürstenfeldbruck 0 0
7 Post SV Augsburg 0 0 7 SV Helfendorf 0 0
8 TTSC Warmisried 0 0 8 SpVgg Thalkirchen IV 0 0
9 TSV Gräfelfing IV (A) 0 0 9 TSV Hohenpeißenberg 0 0
10 TSV Dachau 65 II 0 0 10 SC Baldham-Vaterstetten 0 0
11 TV 1862 Dillingen 0 0

Abschlussprüfungen

Wenn sich das Schuljahr dem Ende zuneigt, dann heißt es, die TT-Spieler der SpVgg Thalkirchen müssen eine Pause einlegen.

In der Zeit vom 17.06.24 bis 27.06.24 sind wegen Abschlussprüfungen die Halle UG, sowie Halle OG für den Sportbetrieb gesperrt!

Genauer nach Auer/Ora in der Provinz Bozen.

Wie jedes Jahr zu Pfingsten, findet dort das internationale Turnier um den Schwarzenbach-Cup statt, heuer bereits zum 37. Mal.

Seit Jahren bzw. schon über mehrere TT-Generationen ist Auer auch das Ziel von SpVgg Akteuren. In der Ewigen Liste der Gewinner ist in der höchsten Kategorie (A) auch die SpVgg Thalkirchen aufgeführt, wo die „Raccoon Rackets“ zweimal als Sieger dieses Turnier beendeten.

In diesem Jahr ist das Aufgebot der SpVgg etwas abgespeckt. Zwei Teams vertreten die Farben der SpVgg. Sie starten zu einem in der Kategorie A, sowie in der Kategorie C. Das Team in der Kategorie A muss dieses Jahr auf Stammkräfte verzichten, so dass das Erreichen der Endrunde schon ein Erfolg sein dürfte.

Wie jedes Jahr steht nicht nur der Sport im Vordergrund. Das Turnier ist auch bekannt dafür, neben dem durchaus anspruchsvollen TT-Sport auch noch dem geselligen Beisammensein seine Bühne zu bieten. „Böse“ Zungen behaupten, dass dies für einen Teil der Starter, die hauptsächliche Motivation der Teilnahme ist.

So wird gespielt:

Trainingsplan für die Pfingstferien

Woche 1: 20.05. bis 24.05.24

Mittwoch 18 – 22 Uhr Halle UG, Freitag 18 – 22 Uhr Halle UG

Woche 2: 27.05. bis 31.05.24

Montag 18 – 22 Uhr Halle UG, Mittwoch 18 – 22 Uhr Halle UG, Freitag 18 – 22 Uhr Halle UG

Im entscheidenden Spiel gefordert. M.Miser, M.Klak (Käpt`n), F. Wimmer (v.li.na.re)

Aufstieg Nr. 4!

Die Spiele Nr 9 und 10 im Duell MTV München und SpVgg Thalkirchen 8 hatten es in sich. Beide gingen im Entscheidungssatz in die Verlängerung und man merkte den SpVgg Akteuren Mert Miser und Linus Wehner schon eine bestimmte Anspannung an. Beide Spiele konnten schon für den Aufstieg sorgen, wo dem SpVgg Team schon der siebte Spielgewinn den Aufstieg bedeutete. Entsprechend groß war dann der Jubel im SpVgg Lager, als zuerst Wehner seinen Matchball zum 13:11 verwandelte und kurz darauf Miser den seinen, zum 12:10 verwandelte. Fabian Wimmer wollte es sich anschließend nicht nehmen lassen, mit seinem Sieg, ebenfalls im Entscheidungssatz, den 8:3 Erfolg einzutüten.

Auch wenn es das Endergebnis nicht ganz wieder spiegelt, es stand teilweise auf des Messers Schneide. Sechsmal ging es in den Entscheidungssatz, fünfmal stand das glücklichere Ende auf der Seite der SpVgg.

Das heißt, das SpVgg Team spielt in der kommenden Saison in der Bezirksklasse A.

Begonnen hatte der Tag, es trafen sich die Teams vom SC Au (8. BK A, MTV München 2. BK B Grp 4 und SpVgg 8 (2. BK B Grp3) in der Reutberger Straße, mit der Partie SpVgg 8 vs. SC Au. Mit 8:1 zeigte das SpVgg Team, wer Herr im Hause ist.

Spiel Nr. 2 des Turniers lautete dann SC Au vs. MTV. Das Team aus der Häberlstraße hatte am Ende mit 8:2 die Nase vorne. Das zweite verlorene Spiel der MTV`ler in dieser Partie bedeutete, im dritten Mannschaftskampf des Tages genügte dem SpVgg Team bereits ein 7:7.

Aufstieg Nr. 5 blieb aus

Schafft es das SpVgg 3 Team doch noch aufzusteigen? Im Relegationsturnier um einen Platz in der Verbandsoberliga -Bayern Süd- musste sich das SpVgg Team auf dem Weg nach Vilshofen machen. Der dortige TTV Vilshofen (8. VOL) war der Gastgeber für die Herausvorderer MTV Ingolstadt 2 (2.VL SO) und SpVgg 3 (2. VL SW).

In der ersten Tagespartie traf das SpVgg gleich auf den Favoriten. Von Beginn an wollte es nicht so laufen wie erhofft und so unterlag SpVgg `s Dritte dem Gastgeber mit 1:9.

Der Gastgeber setzte sich auch in der zweiten Tagespartie, wenn auch knapp mit 6:4 durch und hatte seinen Platz in der VOL verteidigt.

Im letzten Spiel des Tages trafen nun die Verlierer aufeinander, wo der Sieger den Tag mit Platz Zwei abschloss, der noch ein Funken Hoffnung übrig läßt, doch noch auf den VOL Zug aufzuspringen. Leider blieb dem SpVgg Team auch hier ein positiver Ausgang verwehrt (3:7), so dass es nun heißt, in der neuen Saison einen neuen Anlauf zu nehmen.

Abschließend kann bilanziert werden, die Saison 23/24 der SpVgg Thalkirchen konnte sich einmal mehr sehen lassen.

Zwei Teams wurden Meister (SpVgg 6 und 10) und erwarben sich einen Startplatz in der jeweiligen Liga höher. Dazu kamen nun die Aufstiege von SpVgg Team 1 („Raccoon Rackets“) und eben SpVgg 8.

Als weiteren Erfolg kann gesehen werden, dass kein Teams den Weg in die Klasse tiefer antreten muss.

In diesen Ligen werden in 24/25 die SpVgg Teams aufschlagen.

SpVgg 1 Regionalliga Süd (BY, SA, SA-AH, THÜR). SpVgg 2 Verbandsoberliga Bayern Süd, SpVgg 3 Verbandsliga Bayern SW, SpVgg 4 Landesliga Bayern SSW, SpVgg 5 und 6 Bezirksoberliga Mitte, SpVgg 7 und 8 Bezirksklasse A, SpVgg 9 und 10 Bezirksklasse B und SpVgg 11 Bezirksklasse D.

Dass die TT-Abteilung der SpVgg Thalkirchen, zumindest im Großraum München zu den „Großen“ zu zählen ist, bestätigte sich einmal mehr.

Dieses Wochenende die letzte Gelegenheit

Wenn der letzte Spieltag in den Ligen des BTTV Vergangenheit ist, heißt es für einige Teams noch eine Ehrenrunde zu drehen. Dies gilt in der Regel für den Tabellenachten jeweils der Liga, wo die jeweils Tabellenzweiten der Liga darunter ihm den Platz streitig machen wollen. Vor dieser Situation stehen am Sonntag, 28.04. auch zwei Teams der SpVgg.  

Von der Metropole zur Mündung

Wer den Verlauf der Isar vom Karwendelgebirge bis zur Mündung in die Donau kennt, weiß, wohin es das SpVgg Herrenteam 3 zieht.

Der Tabellenachte der Verbandsoberliga (VOL) TTV Vilshofen empfängt die Herausforderer (Tabellenzweiten der Verbandsligen). In der Verbandsliga Bayern Südwest belegte nach dem letzten Spieltag das SpVgg Team 3 den Relegationsplatz. Aus der Parallelliga Bayern Südost, ist es der MTV Ingolstadt 2, der der den Gastgebern den Platz in der VOL streitig machen will.

Der Fahrplan:

So. 28.04.24

11:00 v

1

TTV Vilshofen

SpVgg Thalkirchen 3

     
 

14:30 v

1

MTV 1881 Ingolstadt 2

TTV Vilshofen

     
 

18:00 v

1

SpVgg Thalkirchen 3

MTV 1881 Ingolstadt 2

     

Turnhalle Kloster Schweiklberg

In der heimischen Box

Nicht ganz so weit muss das SpVgg Team 8 (2.Bezirkaklasse B Grp 3) reisen. Für sie heißt es, ebenfalls am Sonntag, zu den Teams zu gehören n der Saison 24/25 in der Bezirksklasse A zu spielen. Das gleiche Ziel haben die Vereine SC Au (8.Bezirksklasse A), sowie das Quartett des MTV München (2.BK B Grp 4). Zum Team aus der unmittelbaren Nachbarschaft (MTV) ist noch zu erwähnen, dass sie in ihrer Gruppe dem SpVgg Team 9 (3.) den Relegationsplatz streitig machten.

Auch hier Fahrplan:

So. 28.04.24

10:00

 

SpVgg Thalkirchen 8

SC Au

     
 

13:30

 

SC Au

MTV München von 1879

     
 

17:00

 

MTV München von 1879

SpVgg Thalkirchen 8

     

Schulturnhalle a. d. Reutberger Straße (Schule am Gotzinger Platz)

Für den SpVgg Anhang heißt es nun sich zu splitten. Ein Teil begleitet das SpVgg 3 Team.

Der Teil, der die „Neunte“ unterstützt hat den Vorteil länger ausschlafen zu können, so wie, das Wetter scheint danach zu sein, mit dem  Fahrrad bzw. ÖPNV anzureisen.

Es bleibt bei „nur“ zwei Meisterschaften

Am vergangenen Sonntag kam es bekanntlich zum Showdown in der Oberliga Bayern (5.höchste nationale Liga). Da empfing der Tabellenführer den Tabellenzweiten zum finalen Spieltag. Den Aufstieg in die Regionalliga hatten beide Teams schon in der Tasche, es wurde „nur“ noch dem Besten der

Die Wölfe aus Gräfelfing (TSV Gräfelfing) verteidigten dabei erfolgreich ihr Revier gegen die Waschbären von der SpVgg Thalkirchen (Raccoon Rackets) mit 8:2.

Endeten die Eröffnungsdoppel noch unentschieden, legten die „Wölfe“ in den Einzel gleich richtig los und hatten bereits zur Hälfte der Partie die Meisterschaft in der Tasche, sie führten mit 5:1, bedeutete, dass die „Raccoon Rackets“ maximal nur noch auf eine Punkteteilung kommen konnten.

Nach dem Einzelerfolg von „Boom Raccoon“ Christian Cavatoni hoffte das SpVgg Team noch auf ein achtbares Ergebnis. Leider war es nur ein kurzes Aufbäumen. Angeschlagen ging der Käpt`n „Footloose Raccoon“ Daniel Weber in die Partie, so dass er in keiner Phase auf sein Level kam.

„Vater werden ist nicht schwer“

„Doch Vater sein dagegen sehr“. Dies bekam einmal mehr „Lab Raccoon“ Michael Dudek zu spüren, so konnte er z.B. erst kurz vor Spielbeginn anreisen. Natürlich keine gute Voraussetzung, um gegen einen hochmotivierten Tabellenführer zu bestehen. Eine weitere Stammkraft musste ersetzt werden, der sich im ersten Rückrundenspiel eine Knieverletzung zu zog. Ersatzmann „Rocky Raccoon“, er sprang in der Rückrunde des Öfteren für „Surfer Raccoon“ Patrick Dudek ein und konnte seinen Teil dazu beitragen, dass es überhaupt zum „Finale“ kam.

Der Glückwunsch geht von der Reutberger Straße aus natürlich nach Gräfelfing. In der neuen Saison gibt es wieder den Kampf Wölfe gg. Waschbären.

KW 17 (28.04.04.) Relegation 

Wie beim Biathlon: Wer ein Ziel verfehlt, muss Strafrunden drehen

Relegation zur Bezirksklasse A SpVgg Thalkirchen 8 SC Au So. 28.04.24 10:00 1
Relagtion zur Verbandsoberliga TTV Vilshofen SpVgg Thalkirchen 3 So. 28.04.24 11:00 1
Relegation zur Bezirksklasse A MTV München von 1879 SpVgg Thalkirchen 8 So. 28.04.24 17:00 1
Relagtion zur Verbandsoberliga SpVgg Thalkirchen 3 MTV 1881 Ingolstadt 2 So. 28.04.24 18:00  1
        Click auf die Zahl zeigt das SL an