Als Tabellenführer verbrachte das Verbandsligateam (SpVgg 2) den Jahreswechsel.

Bedingt durch die Teilnahme von Ferry Kapic bei der Bayerischen Meisterschaft, verschob sich der Einstieg in die zweite Saisonhälfte. So stand nun das SpVgg Team vor einer schwierigen Aufgabe. Nicht nur, dass der Gegner schon seinen Rückrundeneinstieg hinter sich hatte, es wartete kein Geringerer als der Tabellendritte, nach Abschluss der Vorrunde. Wenn auch mit fünf Verlustpunkten belastet, ließ die SpVgg Westheim aufhorchen, als sie am letzten Vorrundenspieltag den eigentlichen Meisterschaftsfavoriten bezwingen konnte.

Hatte sich ebenfalls für die „Bayerische“ qualifiziert.F. Kapic. (Foto N.Rack, BTTV).

Die Partie in Westheim wurde dann aus Thalkirchen Sicht, ein Spiel der verpassten Möglichkeiten. Dies zeichnete sich bereits im Doppelauftakt ab, als im Duell der Dreierdoppel eine 2:0 Satzführung nicht nur nicht zum Sieg führte, es wurde dadurch auch eine Führung vor den Einzeldurchgängen verpasst.  

Das Überkreuzeinzel, Heimzweier vs. Gasteinser) bot ein ähnliches Szenario. Hier zeichnete sich, nach Gewinn des  ersten Überkreuzeinzels (im Entscheidungssatz), ein weiterer Einzelerfolg ab, doch wurde auch hier die Partie noch aus der Hand gegeben.

Eine Vorentscheidung fiel dann in den Einzeln drei und vier, wo sich die Gastgeberakteure keine Blöße gaben. So stand es vor abschließenden Einzeln von Durchgang Eins, 5:2 fürs Heimteam. Abgeschlossen wurde dieser Block mit je einem Sieg beider Seiten.

Der zweite Einzelblock, sah zu Beginn wiederum je einen Sieg beider Teams. Dies wiederholte sich auch in den folgenden vier Einzeln. Zusammengezählt ergab sich daraus ein 9:6 Erfolg fürs Gastgeberteam. Es wurden insgesamt sieben Fünfsatzspiele gespielt, wobei das SpVgg Team hier mit einer 4:3 Bilanz hervorging.

SpVgg Westheim

SpVgg Thalkirchen II

9:6

Wer hat den längeren Atem?

Vorerst zeichnet sich nun ein Dreikampf ab, mit TSV Schwabmünchen 18:4, SpVgg Westheim 17:5, SpVgg Thalkirchen 2 16:4 Punkten. Spannung pur ist angesagt.

Weiter geht’s für das SpVgg 2 Team am Samstag, 15.02. 14 Uhr mit einem Heimspiel.