Unterschiedliche Regelungen

Die Schläger neu belegt, die Hallenschuhe fest geschnürt……..

es geht wieder los!

Zumindest in den Ligen, die der Hoheit des nationalen Verbandes (DTTB) unterstellt sind. Im Kreis dieser Ligen bewegt sich auch das SpVgg 1 -Herrenteam-, bekannt auch unter dem Künstlernamen „Raccoon Rackets“, die in Deutschlands vierthöchster Liga (Regionalliga) am Start sind.

Bayerns Tischtennisverband (ByTTV) hat seinen Mannschaftsbetrieb bis Ende Februar ausgesetzt. Mehr Details zu gegebener Zeit.

So treten die „Raccoon Rackets“ am kommenden Wochenende zweimal in die heimischen Boxen der Sporthalle a.d. Reutberger Straße (Schule a. Gotzinger Platz 1). Am Samstag, 22.01. 18 Uhr ist der Gegner der SV Aufbau Altenburg aus Thüringen. Am Sonntag, 23.01. 13:15 Uhr folgt dann das zweite Spiel. Hier kommt es zum Lokalderby gegen die 3.Liga Reserve des FC Bayern. Beide Partien haben den Charakter eines Nachsitzens, denn diese Spiele kamen im alten Jahr, auf Grund der hohen Deltainzidenzen, nicht zum Austragen.

Das eigentliche Rückrundenprogramm beginnt für das SpVgg Team am 27.01. beim Ligaprimus TSV Windsbach.

Derzeit stehen die „Raccoon Rackets“ auf dem letzten Tabellenplatz, für den Blick auf die Nichtabstiegsplätze braucht es aber kein Fernrohr. Mit einem Abstand von drei Pluspunkten stehen die Altenburger und das FC Bayern 2 Team in bester Sichtweise auf den begehrten Plätzen

Mit einem Vorbereitungswochenende und Zusatzschichten während der Wochen seit Ferienende, bereitete  sich das Regionalligateam auf diese wegweisenden Spiele vor. Zu normalen Zeiten können sich die „Raccoon Rackets“ in solch wichtigen Spielen auf ihren zahlreichen Anhang bauen, doch in diesen aktuellen Zeiten sind die Zahlen begrenzt. Derzeit dürfen sich nicht mehr als 30 Personen in der Halle aufhalten. Beinhaltet in dieser Zahl sind auch die Aktiven und ein, für ein Regionalligaspiel notwendiges, Orga-Team.

Unterliegt nicht der zugelassenem maximalen Personenzahl. „Maskotchen Raccoon“

Aus diesem Grund beschränkt sich die SpVgg nur auf Zuschauer aus dem eigenen Mitgliederkreis, sowie je einer Person aus dem persönlichen Umfeld der Spieler beider Teams. Unabhängig davon kann der Zugang zur Halle unter der 2G+ Regel gewährt werden.

Personen, die der Testpflicht unterliegen, haben nur dann Zugang, wenn sie beglaubigten Negativtest (KEINE SCHNELLTESTS VOR ORT) vorweisen können.

Personen mit dem Status 3x geimpft, sowie 2x geimpft und genesen (nicht älter als 90 Tage) GELTEN ALS GETESTET.