Saison 22/23 steht vor der Tür

Auch wenn in den Ferien der Trainingsbetrieb nicht ruhte, der Schulbeginn heißt auch, dass die Hallenzeiten wieder voll ausgeschöpft werden. Die Trainingsbeteiligung wächst wieder, denn auf die Teams warten reizvolle Aufgaben.

Insgesamt sechs (von 10) Herrenteams starten in dieser Saison in einer höheren Liga als in der Vorsaison.

Beginnen wir die Reihenfolge mit den Teams, die in den Ligen aufschlagen, die in Verantwortung des DTTB (nationale Ligen) und des BTTV (bayernweite Ligen) liegen.

Spvgg 1 Herrenteam

Regionalliga Süd

Auch wenn es in 21/22 wieder für einen Mittelfeldplatz in der Tabelle reichte, ist der Ligenerhalt das primäre Ziel für 22/23. Dieser Mittelfeldplatz hing in 21/22 am seidenen Faden, denn bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs (Unterbrechung coronabedingt im November 21) im Januar bildete das Team mit mageren zwei Pluspunkten das Schlusslicht der Tabelle. Am Ende stand auf dem Punktekonto stattliche 18:18 Punkte. Bedeutete, zum Relegationsplatz (8.Pl) waren es 10 Punkte Vorsprung.

SpVgg 2 Herrenteam

Verbandsoberliga Bayern Süd

Auch hier blieb der Ligenbetrieb 21/22 von Corona nicht verschont. Es führte sogar so weit, dass die BTTV-Verantwortlichen auf einen „abgespeckten“ Ligenbetrieb beschlossen. D.h., es wurden nur so viele Spiele ausgetragen, die einer „Halbrunde“ entsprachen. Alles, was bis zur Unterbrechung (Nov 21) nicht gespielt wurde, wurde nach dem offiziellen Rückrundenplan ausgetragen. Für das SpVgg Team bedeutete dies, dass sie restlichen Spiele auswärts austragen musste. Da es sich um unmittelbare Konkurrenten um den Klassenerhalt handelte, erschwerte es die Situation erheblich. Alle diese Spiele waren hart umkämpft, auch die der Konkurrenten untereinander, so dass erst am letzten Spieltag der Klassenerhalt in trockenen Tüchern war.

Dieses Ziel gilt es auch in 22/23 anzupeilen. Dazu kommt noch eine Neuerung, in 22/23 wird erstmals mit 4er Teams gespielt.

SpVgg 3 Herrenteam

Verbandsliga Bayern Süd/West

Als Aufsteiger startet dieses Team in dieser Liga. Dafür musste das Team in 21/22 einen Umweg, sprich Relegationsturnier, in Kauf nehmen. In der Abschlusstabelle war für diesen „Umweg“ der zweite Tabellenplatz der Landesliga SSW notwendig. Auch hier wurde der Ligenbetrieb in einer sog Halbrunde abgewickelt.

Dass als Aufsteiger erstmal der Klassenerhalt das Ziel ist ,versteht sich von selbst. Auch in dieser Liga wird nun mit 4er Teams gespielt.