Kaum ist das Echo über das

Derby verhallt, kommt schon das nächste Heimspiel auf das Regionalligateam der SpVgg zu. Erneut hat dieses Spiel eine Art Derbycharakter (MVV Tarifgebiet). Am Samstag, 06.04.19 gastiert der TuS Fürstenfeldbruck in der Gewo Arena“ an der Reutberger Straße. Beginn 13 Uhr.

Unter Wert

Die Gäste kommen in kompletter Besetzung in die Reutberger Str. (Foto Th.Neideck TuS FFB)

Die Brucker stehen derzeit auf einen Abstiegsplatz, dass man, sieht man sich das Aufgebot an, gar nicht glauben mag.

In Vollbesetzung sind sie nämlich ein Team, dass im vorderen Tabellendrittel zu Hause sein muss. In den Brucker Reihen stehen Spieler mit einer sportlichen Vita vom Feinsten bzw. mit Spielern, denen eine große Zukunft bescheinigt wird. An Position 1 steht mit Andras Podpinka, eine Persönlichkeit, die schon mal der Weltklasse angehörte. Eigentlich ein gebürtiger Ungar, wurde er mit dem belgischen Team Vizeweltmeister, das war 2001. Insgesamt nahm er an acht Titelweltturnieren teil. Die Nummer 2, Mike Hollo wird eine Sportzukunft zugetraut, die in ähnlicher Weise ablaufen könnte, wie von seinem sportlichen Vorbild.

u. M. Hollo. (Fotos Th. Neideck TuS FFB)

Prägen das Team der Gäste. A. Podpinka

Als Jahrgang 2004 wurde er jüngster Bayerischer Meister….., bei den Herren! Bronzemedaille bei den letzten EM der Schüler, Platz 6 der WRL Schüler. Dazu ein weitere bayerische Nachwuchshoffnung, sowie ein ägyptischer Nationalspieler auf Position 3. Zuverlässige Quellen berichten, dass sie gegen die „Raccoon Rackets“ mit ihrer Bestbesetzung auflaufen werden und somit hoffen am Samstag und am Sonntag (in Blankenburg, SA) punkten zu können. Ihr naheliegendes Ziel ist, zumindest den Relegationsplatz einnehmen zu können, um über diesen Umweg ein weiteres Jahr Regionalliga sichern zu können. An vergangene Zweitligazeiten ist derzeit nicht zu denken.

Nochmals 150 Zuschauer? (Foto P.Dudek)

Das SpVgg Team hat mit dem Remis im Stadtderby sich all ihrer Sorgen entledigt. Sie kann für ein weiteres Regionalligajahr planen. Den Zuschauern ein weiteres TT-Schmankerl zu bieten, versucht sie mit dem gleichen Aufgebot, wie gegen den FC Bayern, „never chance a Winning Team!“

Das nächste Heimspiel und zugleich letztes Saisonspiel am Sonntag, 14.04.19 11 Uhr gg. TSV Schwabhausen.