Der Aufsteiger FC Kosova München war, wie schon erwartet, der starke Gegner.

FC Kosova legte sofort los wie die Feuerwehr und konnte mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen. Zum Glück für unsere Mannschaft stand es zur Pause nur 2:0, der kosovarische Angriff hatte durchaus mehrere Torchancen und es hätte auch 3 oder 4:0 stehen können.

In der 2. Hälfte waren unsere Herren besser im Spiel und Andreas Emmerich erzielte per Kopfball nach einer Ecke das 2:1. Im weiteren Verlauf des Spiels ging es hin und her wobei  man sagen muss das FC Kosova ihre Angriffe gefährlicher gestaltete.

Nächsten Sonntag gilt es im 1. Heimspiel gegen TSV 1860 III einen klassischen

Fehlstart zu verhindern.