Das Verbandsligateam (SpVgg 2)

hatte sich auf einen hartnäckigen Gegner eingestellt. Als solcher erwies sich dann auch die SpVgg Westheim. Die Westheimer kamen mit nur einem Verlustpunkt belastet in die Reutberger Straße, so dass der Respekt durchaus begründet war.

Bisher konnte das Team um Käpt`n Tobias Stursberg immer auf eine 2:1 Führung aus dem Doppelauftakt bauen. Es war auch in diesem Spitzenspiel so. Prce/Stursberg und Kapic/Schmidt ließen nichts anbrennen. Marko Prce (richtig, er war auch im SpVgg Team 1 im Einsatz) und Ferry Kapic bauten die Führung sogar noch weiter aus. Japhet Whyte und Markus Schmidt hielten den Vorsprung, der dann aber ins Wanken kam. Die Gäste wollten sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben und revanchierten sich für den Überkreuzdurchgang. Im ersten Durchgang noch seiner Unerfahrenheit Tribut zollend, zeigte Youngster (Jg. 2004) Edgar Walter mit dem nötigen Biss und stoppte vorerst Mal die Aufholjagd der Gäste. Sie hielten im zweiten Spiel der „Mitte“ noch Mal dagegen, doch auf die Positionen Fünf und Sechs war Verlass.

Konnte“hinten“ 2x zuschlagen. M.Schmidt.

Beide, Tobias Stursberg und Markus Schmidt, „lochten“ auf  den „Greens“ acht und neun ein, das in Summe einen 9:6 Erfolg ergab. Das Verbandsligateam bleibt weiter unbefleckt und in den kommenden Auswärtsspielen wird sich zeigen, ob dieser Trend weiter anhält. Die nächsten Gegner werden ebenfalls zu den Anwärtern auf die Spitzenplätze gehandelt. Sollte das Team diese Prüfsteine überwinden, wird es wohl im letzten Vorrundenspiel zum vorläufigen Showdown kommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.