BFV-Damen-Bezirkspokal

Unsere Mädels treffen am Ostermontag (17.4.2017) im Halbfinale des BFV-Damen-Bezirkspokals auf den SV Schechen.

Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr auf dem Rasen der Bezirkssportanlage in der Thalkirchner Str. 209. Über zahlreiche Zuschauer würden sich unsere Damen sehr freuen.

Mehr Infos zum Damen-Bezirkspokal gibt’s hier.

Ferienzeit-Kadertrainingszeit

Sind Ferien, ist auch immer BTTV Kadertraining angesagt. Somit hieß es für Nick Deng und Edgar Walter einen Teil der Osterferien (09.04. – 13.04.) in der Sportschule Oberhaching zu verbringen. Bis zu 3x täglich `a 2 1/2 bis 3 Std riefen die BTTV Trainer die bayerischen Nachwuchshoffnungen zum Training. Schwer punktthema, Verbesserung der Beinarbeit.

Dafür denken sich die Trainer spezielle Übungen aus.

Stabilität

aus der RH-Seite VH in VH-Seite VH

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Bericht auf www.bttv.de

 

 

Vier SpVgg Teams in einer Liga!

Es bleibt dabei. Die SpVgg ist in der kommenden Saison mit vier Teams in der 3.Bezirksliga vertreten. Das letzte Fünkchen Hoffnung, das Team SpVgg 4 schafft den Aufstieg in die 2.Bezirksliga über die Relegation und nimmt dabei den Platz von SpVgg 3 ein, erfüllte sich nicht. Der unmittelbare Rivale gewann sein letztes Saisonspiel und hat auf Grund des besseren Spielverhältnisses den Relegationsplatz inne. Falls nichts mehr außer gewöhnliches passiert, hat die SpVgg in der Saison 17/18 einen fast 50 % Anteil in der Liga (Sollstärke 10 Teams). Nach den Regularien bedeutet dies, in der Saison 17/18 haben es die SpVgg Teams, an den ersten drei Spieltagen in dieser Liga, ausschließlich mit sich selbst zu tun.

Richtung stimmt weiterhin!

Am Samstag stand der SpVgg Zug auf dem Nebengleis und wartete  auf die Abfahrt, die für Sonntag 11 Uhr terminiert war. Während dieser Wartezeit musste die SpVgg den TSV Windsbach vorbei fahren lassen, der sich durch zwei Siege in Richtung Meisterschaft ein Vorsprung heraus fuhr.

Nach gut vierzehn Stunden hatte die SpVgg ihrerseits den Rivalen überholt, als am Sonntag um 13 Uhr der 9:1 Erfolg über den TuS Bad Aibling fest stand. Auf dieser Strecke musste aber die SpVgg nicht allzu viel Energie investieren, denn die Oarblinger hatten massive Personalprobleme die ihnen nur eine gebremste Fahrt erlaubte.

Makelloser Doppelauftakt. M.Dudek/Weber…..

Di Florio/P.Dudek…..

Die SpVgg nutzte mit den Duos M.Dudek/Weber, P.Dudek/Di Florio und Ziermeier/Prce diese Aiblin ger Schwäche gleich beim Start und entschied, das erste Mal in der Saison, alle drei Doppel für sich. Da sich Michael Dudek und Daniel Weber sich auch in den beiden Anfangseinzel nicht aufhalten ließen, war der Vorsprung schon sehr komfortabel. Im drit ten Einzel und der insgesamt 6.Tagespartie dann ein kleiner Zwischenhalt des SpVgg Zuges und die Kurstädter konnten in Form eines Einzelsieges etwas Energie auftanken. Doch auch die SpVgg nahm noch etwas Kohle auf, verteilte sie auf Rafael Di Florio, Matthias Ziermeier und Marko Prce, die diesen Energiezufuhr in weitere Einzelsiege verwandelten. Auch Michael Dudek wurde nochmal versorgt, der dann mit seinem zweiten Tageserfolg verantwortlich war, dass der SpVgg Zug, beim letzten Halt vor dem Zielbahnhof, wieder einen Vorsprung auf seinen etwa gleich schnel len Verfolger hat.

u. Ziermeier/Prce legten mit 3:0 vor. (Fotos M.Walter)

Über die Ostertage werden nochmals beide Züge gewartet, das Personal nochmal regenerieren, bevor sie sich auf die letzte Etappe begeben.  Der SpVgg Zug wird eine Woche länger gewartet, denn brechen die Windsbacher bereits am 22.04. zu ihrer Schlussetappe auf, heißt es für die SpVgg erst am 30.04. Farbe zu bekennen. Dass beide Züge auf ihrer jeweils letzten Etappe gegen den gleichen Gegner, DJK Sparta Noris Nürnberg, Heimrecht genießen, gibt dem Endspurt eine pikante Note.

Oberligateam holt sich nach dem Sieg gegen TuS Bad Aibling wieder an der Tabellenspitze!

In der Saison 17/18 vier SpVgg Teams in der 3.Bezirksliga!

Mehr auf der TT-Seite.

Schule und Leistungsport im Einklang

Um beides unter einen Hut zu bringen wurde am Olympiastützpunkt München eine Eliteschule des Sports eröffnet. Diese öffnete erstmals mit dem Schuljahr 17/18 ihre Pforten. Einer der Premierenschüler ist SpVgg Nachwuchshoffnung Edgar Walter. Diese Einrichtung erlaubt auch Training während der oder vor den Unterichtseinheiten.

Einzeltraining mit der BTTV Trainerin

 

BTTV und SpVgg kooperieren in der Nachwuchssichtung!

BTTV LZ Sichtung

Mit dabei auch zwei Nachwuchshoffnungen der SpVgg. Jan Eberhardt u. Louie Bernhardt (siehe Video auf Youtube)

Konzentriert a. Roboter

 

War das knapp!

Beinahe wäre es vorbei gewesen mit der Tabellenführung, doch das Team hat im letzten Spiel wiedermal bewiesen, dass sie kritische Situationen überstehen kann und so wurde die Hürde Schwabhausen sehr knapp überwunden.

Zwei Hürden stehen nun noch auf dem Weg. Da sich diese in heimischen Gefilden befinden, könnte das das Überqueren etwas erleichtern. Natürlich hilft dem Team dabei zahlreiche Unterstützung, wenn es am Sonntag, 09.04. um 11 Uhr gegen den TuS Bad Aibling geht. Gegen die „Oablinger“ sind interessante Spiele zu erwarten, stehen doch in ihren Reihen erfahrene Defensivkünstler. Wie diese zu knacken sind konnte das Oberligateam in der Vorrunde zeigen, wo sie mit 9:4 beide Punkte mit auf den Heimwg nahm. Mit dieser Gewissheit im Rücken kann die SpVgg gestärkt gegen den Tabellenvierten ins Rennen gehen.

Der unmittelbare punktgleiche Verfolger TSV Windsbach tritt am Tag vorher zweimal in die Box. Als erstes erwarten sie den schon feststehenden Absteiger DJK SB Landshut (11 Uhr), ehe sie um 19 Uhr bei der TTC Fortuna Passau 2 aufschlagen. Die Passauer kämpfen noch um den direkten Klassenerhalt, der nach deren letzter Heimniederlage weiter auf wackeligen Beinen steht. Wem hier das SpVgg Lager die Daumen drückt, braucht nicht weiter erläutert werden.

Zahlreiche Unterstützung hilft die Hürde Bad Aibling zu überwinden.