BSC Sendling 4:2 SpVgg Thalkirchen  (1:2)

Die Sendlinger starteten hier Heimspiel druckvoll und unsere Männer mussten sich erst an den unbeliebten Sendlinger Kunstrasen gewönnen.

In den ersten 15 Minuten war der BSC leicht feldüberlegen allerdings war unserer Abwehr standfest und so ergaben sich keine klaren Torchancen für Sendling. In den folgenden Minuten konnten unsere Herren das Spiel ausgeglichener gestalten und kamen in der 19. Spielminute durch eine sehr umstrittene Rückpassentscheidung zu einem indirekten Freistoss ca. 5 m vom Tor entfernt.  Diesen konnte Valentino Cento nach einem kurzen Zuspiel zum 0:1 im Tor unterbringen. Ca. 5. Minuten danach ergab sich ein Zweikampf im Thalkirchner Strafraum un im Kampf um den Ball ging der Sendlinger Spieler zu Boden. Der Schiedsrichten entschied sofort auf Elfmeter. Zum Elfmeter trat der Sendlinger Spielführer Efe Ok an und konnte diesen auch unhaltbar zum Zwischenstand 1: 1 verwandeln. Wiederum 5 Minuten danach konnte unsere Mannschaft wieder mit 1:2 in Führung gehen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke erzielte Fabian Fischer das Tor. Bis zur Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen beide Mannschaften zeigten allerdings viele technische Fehler aber ab und zu ergaben sich durch Zufall Torchancen die aber keiner nutzen konnte.

Die 2. Hälfte startete wie die 1. Hälfte aufhörte, viele technische Fehler auf beiden Seiten. Die Zuschauer merkten definitiv das es sich hier um ein Spiel im unteren Kreisliganiveau handelte. In der 75. Spielminute gab es wieder im Thalkirchner Strafraum einen Zweikampf bei dem wieder ein Sendlinger Spieler zu Boden ging und der Schiedsrichter entschied wiederum auf Elfmeter. Diesen konnte Ercan Demircan zum 2:2 verwandeln. In den folgenden Minuten plätscherte das schwache Spiel dahin und man dachte schon das dies mit 2:2 enden wird.

In der 88. Minute konnte allerdings Sendling die 3:2 Führung erzielen nach einem katastrophalen Fehler in unserer Defensive. In der 90. Minute konnten die Sendlinger den Sack nach einem Konter zu machen und erzielten den Endstand zum 4:2.