Bayerische Meisterschaft der U11

Die zweite Tagesveranstaltung, war der Future Cup in Donauwörth, das traditionell immer am ersten Samstag nach Neujahr ausgetragen wird. Die Jüngsten im Nachwuchsbereich ermitteln bei diesem Turnier Bayerns Beste. Im Wettbewerb der männlichen U11 waren insgesamt 40 Teilnehmer am Start. Neben den persönlich Qualifizierten, Platz 1-5 vom BTTV Top 14, qualifizierten sich aus jedem Bezirk (insgesamt 16) noch jeweils zwei weitere Spieler/Innen. Der 2.Platz bei den Oberbayern Mitte Meisterschaften berechtigten Jan Eberhardt zum Start bei diesem Turnier. Natürlich wollte die SpVgg ihm diese Chance an diesem Turnier teilzunehmen, trotz des Bezirks Final Four der U13 Teams, nicht entgehen lassen. Für die persönliche Erfahrung und Weiterentwicklung hat so ein Turnier einen enormen Wert.

In insgesamt acht Fünfergruppen wurden die Plätze für die jeweiligen Platzierungsrunden der Endrunde ausgespielt. Diesen ersten Turnierteil überstand Jan Eberhardt bestens. In seiner Gruppe an Position zwei gesetzt, beendete er diese ungeschlagen und bescherte ihm eine Ausgangsbasis für die Partien um die Plätze 1-16. Leider musste Eberhardt in der ersten „KO-Runde“ sich seinem Gegner aus dem Bad Königshofen geschlagen geben, bedeutete für ihn es ging „nur“ noch um die Plätze 9-16. In diesem weiteren Pool hatte er nun mit weiteren acht Spielern zu tun. Er zog ins „Poolhalbfinale“ ein, wo er sich seine zweite Tagesniederlage einfing. So hieß es für Eberhardt, Spiel um Platz 11. Mit 3:0 Sätzen setzte er sich am Ende durch. Dieser 11.Platz war am Ende ein toller Erfolg für ihn. Wie gut er sich nämlich bei diesem Turnier präsentierte, zeigte sein Zugewinn von 80 Punkten in der TTR Rangliste. Einige Spieler, denen er noch beim BTTV Top 14 unterlegen war, mussten ihm dieses Mal zum Sieg gratulieren.